Posts tagged: rauchen

Rauchen in der Schwangerschaft

Schon sehr lange beschäftige ich mich mit diesem Thema und immer wieder rege ich mich maßlos über werdende Mütter auf, die mit ihren dicken Bäuchen durch die Gegend rennen und dabei genüsslich eine nach der anderen rauchen. Scheinbar fehlt hier die Aufklärung und mit meiner puren Naivität ging ich davon aus, dass man im 21. Jahrhundert eigentlich genug informiert ist, um so einen Blödsinn zu unterlassen. Und es sind ja nicht nur die Mütter alleine, die ihre ungeborenen Kinder gefährden, oftmals raucht im Haushalt der männliche Part gleichermaßen viel und dazu noch in der geschlossenen Wohnung, was ebenso schädlich ist. Hier sind also beide gefragt, Vernunft walten zu lassen und der Partner aufgefordert, psychologische Unterstützung zu geben.

Ich habe selbst bereits viele Schwangere darauf angesprochen und bekomme immer wieder die selben Ausreden zu hören: „Mein Arzt hat gesagt, es ist für das Kind schlimmer, wenn ich sofort aufhöre, als wenn ich weiter rauche“ oder „Ich rauche ja nur ganz wenig am Tag, nicht mehr so viel wie früher“. Diese Aussagen von Ärzten waren wohl früher an der Tagesordnung, gehören aber längst der Vergangenheit an und genügend Studien belegen, dass dies völliger Quatsch ist.

Ich möchte hier nun mal die möglichen Risiken aufzeigen, die durch Nikotingenuss während der Schwangerschaft auftreten und damit im Grunde das komplette Leben eines solchen Kindes begleiten können.

Schon die kleinste Menge Nikotin führt zu einer verringerten Durchblutung der Plazenta. Damit können Sauerstoff und Nährstoffe nicht mehr ungehindert dem Kind zugeführt werden. Folgen daraus: zu geringes Geburtsgewicht, ein um 60% erhöhtes Risiko des plötzlichen Kindstods (geht man von etwa 10 Zigaretten pro Tag aus. Bei 20 Zigaretten steigt das Risiko sogar auf das 8-fache!) und die berühmte Hyperaktivität. Des Weiteren treten Früh-, Fehl- oder gar Totgeburten auf oder die Ablösung der Plazenta. Forscher haben sogar herausgefunden, dass Rauchen in der Schwangerschaft dazu führen kann, dass das Gehirn nicht so wächst wie es soll und damit die Intelligenz des Kindes massiv beeinträchtigt wird. Und nicht zuletzt das Risiko einer Krebserkrankung. Forscher konnten massiv Krebs erregende Stoffe im Blut von Ungeborenen nachweisen, also können diese Substanzen den Mutterkuchen ungehindert passieren, der eigentlich eine Barrierefunktion hat.

Frage also: wie kann ein geistig einigermaßen fitter Mensch einem ungeborenen Menschen so etwas zumuten? Ist es tatsächlich die Sucht, die unkontrollierbar ist?

Genauso wenig verstehe ich, wie Eltern mit Kindern auf dem einen Arm in der anderen Hand eine Zigarette halten oder eben, wie oben schon erwähnt, in der Wohnung rauchen. Ich hoffe, dass immer mehr Leute das Bewusstsein für diese Problematik erlangen und es in Zukunft mehr Nichtraucher gibt.

Hier eine Diplomarbeit zum Thema: Suchtmittelkonsum in der Schwangerschaft – Ein Beratungskonzeot für die gynäkologische Fachpraxis

According to the Bureau of Labor Statistics, many food supervisors do not have a bachelor’s degree. Some food supervisors have high school educations with relevant real world experience, while others attain associate degrees at vocational schools and community colleges. A bachelor’s degree in hospitality, restaurant or food service management is desirable to many employers. Large food service operations usually provide on the job and formal training sessions for food supervisors as well.A fixutre of any debate about the greatest all around athlete of all time, Bo Jackson was the first athlete to ever be an all star in both the NFL and MLB. A three sport athlete at Auburn (he ran track too), Jackson was a fourth round draft choice of the Kansas City Royals in 1986, as well as the number one overall pick in the NFL Draft by the Tampa Bay Buccaneers that same year.I’m 47 years old and there’s an experience as an actor when you actually get to put on someone’s life you’re actually wearing another person hockey jerseys for three or four or five months. So when you do that, you naturally take things away. And there’s a deep commitment to service and truth that Dr. Omalu has, and I like how it felt to wear that.Folk has converted 93.9 percent of his field goal attempts (31 of 33), which is tied for second in the NFL, with three custom jerseys game winning kicks. Patterson’s Pro Bowl chances were hurt by the NFL eliminating kickoffs from the game. The NFC ray ban sunglasses Special Teams Player of the Month for September doesn’t return punts, but cheap oakleys his 33.6 yard kickoff return average leads the NFL by a wide margin.The Holy Spirit is praying, Jesus is praying, and Fake Oakleys we are to pray. Don’t quit and don’t faint. Christ is wanting for the church to join Him in prayer. The church has more programs and is more organized than ever before with the greatest preachers on sermons, but we have missed the thing that brings the power. My G d, bring some people up in the church that will pray!But that’s not all: One legend says that after killing his wife in jealousy, King Herod the Great continued to wholesale Jerseys have sex with her body for, wait for it, seven years. Considering that this wasn’t really the worst thing he ever did in his life, it’s painfully apparent that his title of „The Great“ might have been handed out a little early.When the CST and the neuron have a connection, we expect to see an eGFP axon fiber either in contact (Figure 6e) or in close proximity to the neuron. Co immunolabeling studies with synaptophysin (presynaptic marker) and PSD 95 (postsynaptic marker) further cheap nfl jerseys confirm the existence of CSMN interaction and the presence of excitatory synapse (Figure 6e).

WordPress Themes