Posts tagged: Fotodrucker

Neuer Drucker Epson Stylus PX730WD

Nachdem mein Canon Drucker die Grätsche gemacht hat, habe ich etwas gesucht, bis ich auf einen neuen Drucker gestoßen bin. Inspiriert durch die sehr guten Druckergebnisse der großen Epson Fotodrucker blieb ich bei dieser Marke hängen. Meine Anforderungen waren ja in erster Linie guter Fotodruck, CD-Druck und nach Möglichkeit Netzwerkfähigkeit. Meine Wahl viel letztendlich auf den Epson Stylus PX730WD, der neben einem LAN-Anschluß auch über WLAN verfügt. Ausserdem bin ich nach einigen Überlegungen zu dem Entschluß gekommen, doch ein Multifunktionsgerät zu kaufen, so habe ich nicht noch zusätzlich meinen Scanner hier rumstehen. Den nutze ich sowieso nur alle jubeljahre und der im Epson verbaute reicht für Dokumente locker aus.

Die Integration ins Netzwerk funktionierte sofort und ohne mucken, das kann man alles ganz bequem am Display des Druckers einstellen. Dort gibt man auch den Netzwerkschlüssel an, will man das über den PC machen, so muss der Drucker zunächst mal per USB-Kabel mit dem Rechner verbunden werden. Der Druck über WLAN funktioniert einwandfrei und das ist auch die primäre Verwendung, denn der Drucker steht in einem anderen Raum als die Rechner. Ausserdem kann ich über WLAN so komfortabel auch mal was vom Laptop drucken. Das ging zwar vorher auch übers Netzwerk, aber der Rechner, an dem der Drucker hing, musste so immer eingeschaltet sein. Früher, als ich noch eine Fritzbox hatte, hing der Drucker daran, das war auch praktisch, aber das gibts dank Devolo DLAN nun hier nicht mehr.

Ich muss gestehen, ich habe noch nicht einen Blick in die Bedienungsanleitung geworfen, bisher ging alles so easy und intuitiv, dass ich mir das sparen konnte. Bisher sieht es so aus, dass der Scan nicht übers WLAN funktioniert, da verlangt er immer einen USB-Anschluß. Man kann aber auch auf SD-Karte Scannen, sofern keine direkte Verbindung zum Rechner besteht. Aber das kann wie schon gesagt auch einfach daran liegen, dass ich hierzu noch nicht die Betriebsanleitung befragt habe.

Die mitgelieferten 6 Patronen scheinen relativ voll zu sein, reinschauen ist aber nicht, da undurchsichtig. Das Einlegen klappt aber auch mit Gichtgriffeln, da muss man kein technisches Studium für absolviert haben. Die erste Inbetriebnahme dauert eine Weile, hier wird erstmal ordentlich durchkalibriert. Danach dauert es vom Einschalten bis zur Arbeitsfähigkeit aber nur wenige Sekunden, so schnell bin ich gar nicht wieder am Rechner.

Über den Druck kann ich auch noch nichts sagen, Epson liefert das sehr gute Photopapier mit, was ich dann mal ausporobieren muss. Der CD-Druck ist hier auch etwas anders als im Canon, hier kommt ein eingebauter Schlitten raus, den man nicht kompliziert von Hand auf die richtige Marke schieben muss. Aber auch einen solchen Druckvorgang habe ich noch nicht getestet, das wird aber sicher in den nächsten Tagen mal passieren.

Eins ist aber erstaunlich: Das Teil ist ein Monster! Ich habe den Zahlen vorher nicht wirklich viel Beachtung geschenkt, die Canondrucker waren eigentlich immer recht kompakt. Hier nimmt allein schon die Duplexeinheit ordentlich Platz weg, die war im Canon einfach so mit drin, punkt. Aber ich empfinde es nicht als Nachteil, ganz im Gegenteil. Große schwere Geräte vermitteln einen Eindruck von Güte und Qualität, oder bilde ich mir das einfach nur ein? ? Na egal, ich denke, ich habe das Teil was ich gebrauchen kann und was vor Allem mit einem Preis von unter 200 Euro echt bezahlbar ist. Wenn der Epson jetzt noch etwas langlebiger ist als meine Canon-Modelle, dann bin ich vollstens zufrieden.

Nachtrag:
Wahrscheinlich war ich zu voreilig, denn inzwischen funktioniert das Scannen sehr gut und bequem über WLAN. Entweder man startet am PC die Software und nutzt diese wie gewohnt, oder man wählt am Drucker die Funktion Scannen und dann den gewünschten PC, auf dem der Scan landen soll. Einfacher gehts nun wirklich nicht und was die Geschwindigkeit angeht kann man auch absolut nicht meckern.

Some scenarios that could develop at the Winter Meetings: Turning to baseball for a moment, the Red Sox were disappointed to see potential designated hitters Carlos Beltran and Matt Holliday sign with the Astros and Yankees respectively. But there is still plenty of time for a deal to be made, and Chris Sale appears to be on the block for a steep price. Would it behoove the Red Sox to send Jackie Bradley Jr., Yoan Moncada, Blake Swihart and Eduardo Rodriguez for Sale? (Boston Globe)If we’re keeping it all the way real, we worry this is a farce: None of these things will do all that much, except allow us to feel as if we’re doing something, and to feel less complicit when that receiver lays motionless oakley outlet in the middle of the field after being absolutely leveled by a safety.I watched the Detroit Red Wings become a serious Stanley Cup contender in the also. It was the rise to stardom of a young Canadian boy cheap jerseys named Steve Yzerman. He would take the city on his back and become everyone Stevie Y, as he was so affectionately known, would not let Detroit down by winning 3 Stanley Cups before retiring. As a result of Yzerman leadership and excellence on and off the ice, Detroit will always be known as Town. The Detroit Lions. Well, that entirely another story. During the us Detroiters excitedly watched as the Lions drafted arguably two of the greatest cheap nfl jerseys running backs in NFL history. Billy Sims and Barry Sanders gave the city hope during the depressing 12 year run of hockey jerseys a federal government that was odds with its mayor and fake oakleys leadership. Not much more than that hope ever truly developed. Billy Sims dazzling career was cut short by a horrendous fake ray ban sunglasses knee injury. Barry Sanders amazed, captivated, and left fans in awe. People often asked, did he do that?! However, he left without a peep one day and just retired. That was it.No one was convicted, and the case went unsolved. There was only one problem: The „John“ in question the old woman’s son, one Jack Daniel „John Tessier“ McCullough was a model citizen with an airtight alibi: He had been in another town during the abduction, enlisting in the cheap oakleys Air Force and undergoing their physical. Detail the brutality involved in football. Include rules that have been developed over the years to make football safer, such as limiting the sport to the fall and winter months and disallowing defenders from hitting defenseless players in the air. Also, mention studies that demonstrate how football has caused brain damage in a number of athletes over the years.

WordPress Themes