Eine Taschenlampe fürs Märchenschloss

Dunkle Gemäuer, tiefe und kalte Gewölbe, lange Gänge ohne Licht – wo lässt sich eine Taschenlampe besser einsetzen, als in einem Märchenschloss? Im Auftrag der Firma Zweibrüder Optoelectronics durfte ich erneut eine der hochwertigen Taschenlampen testen und habe direkt ein zweites Gerät erhalten, welches ich im Namen von Zweibrüder verschenken durfte. Natürlich habe ich da sofort an das Schloss Neuschwanstein gedacht und habe mich mit dem Schlossverwalter Hubert Nikol verabredet, um ihm die Taschenlampe zu überreichen. Früh am Morgen, noch bevor die Massen aus aller Herrenländer die Burg des Märchenkönigs Ludwig II. erstürmen, bin ich zusammen mit einer Freundin zum Schloss gefahren, um mich dort mit dem Leiter der Schlossverwaltung zu treffen.

Hubert Nikol ist seit August 2010 der neue Schlossherr eines des meistbesuchten Tourismusziele Deutschlands, rund  1,3 Millionen Menschen erforschen und besichtigen die Gemäuer pro Jahr. Seit seinem Amtsantritt hat er nun viel zu tun und ist unter anderem für das komplette Personal, von der Putzfrau bis zum Wachmann, zuständig. Also genau der richtige Mann für das neue Modell LED LENSER M14, worauf sich auch schon seine Kollegen freuen, wie er sagt. “Eine so moderne Taschenlampe passt sehr gut zum Schloss Neuschwanstein, denn es ist für seine Zeit gesehen auch ein sehr modernes Schloss” so Hubert Nikol. “Schon damals gab es hier elektrisches Licht, Telefon und Lastenaufzüge.” Es gibt also reichlich Verwendungsmöglichkeiten für die neue LED LENSER M14, da ist sich die Schlossverwaltung sicher. Besonders die verschiedenen Lichtprogramme der M14 werden viele Einsatzmöglichkeiten finden.

König Ludwig II. bezog Schloss Neuschwanstein 1873, bereits 6 Wochen nach dessen Tod im Jahre 1886 war das Schloss der Öffentlichkeit zugänglich und ist seither ein absoluter Publikumsmagnet. Geöffnet ist das Schloss ganzjährig, lediglich am 1. Januar, am 24. und 25. sowie am 31. Dezember geschlossen. Eine Besichtigung ist nur in Form einer Führung möglich, Fotografieren und Filmen im Inneren ist verboten. Mein Dank geht hiermit noch einmal an Hubert Nikol, der mir für diese Aufnahmen eine spezielle Genehmigung erteilt hat.

Kurz noch ein paar Details zur LED LENSER M14:
Eine LED LENSER ist nicht einfach nur eine Taschenlampe mit An-/Ausknopf. Über den Tastschalter lassen sich verschiedene Programme (SLT – Smart Light Technologie) aktivieren und abrufen:

-8 Lichtfunktionen (Boost, Morse, Power, Low Power, Strobe, Dim, Blink,S.O.S.)

-3 Lichtprogramme (Easy, Professional, Defense)
Stellt man das Lichtprogramm einmal ein, so bleibt es gespeichert und man kann bequem über den Knopf die Funktionen durch mehrmaliges Antippen abrufen. Dazu habe ich in meinem Video zur M7 eine ausführliche Beschreibung abgegeben, schaut es euch an.

-Easy Mode: Normaler Taschenlampenbetrieb, wenn man einfach nur eine hochwertige Lampe mit 2 verschiedenen Helligkeitsstufen braucht.

-Professional Mode: Für fortgeschrittene Benutzer (Outdoor, Geocaching etc.), die auch die Signalisierungsfunktionen wie SOS / Blink etc. brauchen, um ggf. in Notsituationen auf sich aufmerksam zu machen.

-Defense Mode: Für Wach und Sicherheitsdienste, die sofort in die Verteidigungsfunktion Strobe schalten müssen, aber ebenso für „Otto Normalverbraucher“, die Abends mit dem Hund durch den Wald gehen.

Jetzt zum Produkt

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

WordPress Themes