Category: Movies & More

Heimkino Update: Neuer Mediaplayer

Noch während wir in New York waren habe ich eine PS3 geordert, die dann bei unserer Rückkehr schön auf uns wartete. Seitdem der Beamer im Wohnzimmer läuft, habe ich bereits damit geliebäugelt, wollte aber noch etwas abwarten, wie weit die PS4 in den Startlöchern steht. Nachdem der Start aber doch noch auf das nächste Jahr verschoben wurde, habe ich kurzerhand Nägel mit Köpfen gemacht.

Die Einrichtung geht Kinderleicht, ich werde aber hier jetzt keine großen Ausführungen dazu machen. Die PlayStation 3 ist bereits lang genug auf dem Markt, im Netz finden sich also etliche Tuts dazu. Die Funktionen, die ich brauche, werden mit dem Gerät vollkommen abgedeckt, nachwievor ist das noch einer der besten Mediaplayer, die es auf dem Markt gibt. Und das aktuell für rund 230,- Euro, da kann man nicht meckern.

Am Samstag mussten wir dann alerdings doch noch schnell zum Mediamarkt, um wenigstens auch den Spieltrieb etwas zu beruhigen. Als wir dann an der Kasse standen hatte ich mir ein schönes Bundle mit zwei SingStar-Spielen und 2 Wireless Mikros ergattert, während meine Freundin mit Grand Theft Auto IV aufkreuzte. Ist doch wahnsinn, wie genau man die Klischees erfüllt. Zur Strafe musste sie den Ausweis vorzeigen ;-)

Heimkino – die ersten Wochen

Seit ein paar Wochen werkelt nun ein Heimkino-Beamer in unserem Wohnzimmer und heute möchte ich mal einen ersten Bericht abgeben. Das Teil ist ein Sanyo Z3, der zwar schon ein paar Tage älter ist, den ich aber aus mir sehr bekannten und geschätzten Händen ergattern konnte. Sein Vorbesitzer Paddy hat auch gerade einen Vergleich zwischen seinem neuen Beamer und dem Z3 durchgeführt, müsst ihr mal lesen. Der Beamer macht bei uns ein 1,8 Meter breites Bild auf die gegenüberliegende Wand, das sind umgerechnet 81″ Bildschirmdiagonale. Da wir relativ nah an diesem Bild sitzen, ist das Kinofeeling ausgesprochen gut. Der Ton kommt über einen DTS-Receiver und zur Zeit noch 3 Lautsprecher, vorne links und rechts sowie Center. Da bin ich gerade auf der Suche nach einem adäquaten und vernünftigen Ersatz, die Größe ist hier leider sehr entscheidend. Jetzt wird vielleicht der ein oder andere sagen, nimm doch Bose, die sind doch schön klein, aber solche Brühwürfel kommen mir nicht ins Haus.

Filme in Form von DVD und Bluray werden über HDMI mit dem Panasonic DMP-BD65EG-K übertragen. das Gerät habe ich schon eine Weile und es leistet sehr gute Dienste. Über den USB-Anschluß lassen sich Filme im AVI-Format abspielen, allerdings nur über Festplatten bis 120GB. Das ist sehr blöd, leider klappt es auch nicht, wenn man größere Festplatten einfach partitioniert. Dieses Problem habe ich jetzt mit dem Xoro HRS 8600 CI gelöst: Hier lassen sich auch größere Festplatten anschließen und das Abspielen von Filmen im MKV Container klappt absolut Ruckelfrei. Über die Recorderfunktion lassen sich ganz bequem Sendungen programmieren und über Timeshift die aktuelle Sendung anhalten und zeitversetzt anschauen. Wichtig war mir auch bei der Wahl des Receivers, dass er über einen YUV Anschluß verfügt, da der Beamer nur einen HDMI Eingang besitzt, der ja schon für den Blurayplayer reserviert ist. Allerdings hätte ich nie gedacht, dass dieses YUV-Kabel so extrem dick ist, dafür muss ich mir jetzt wieder einen neuen Kabelkanal kaufen ;-)

Filme über Bluray sind gewaltig und gestochen scharf. Auch wenn der Z3 kein Full HD kann, so reicht die 720er Auflösung allemal. Das Fernsehbild über den Xoro ist ebenfalls grandios, die freien Programme in HD sind echt klasse. Da werd ich wohl mal in eine Karte investieren und mir die anderen Programme auch noch in HD gönnen, das ist schon ein Unterschied. Selbst am Tage macht der Beamer ordentlich Licht, so dass das Fernsehbild zum nebenbei gucken völlig ausreicht. Verdunkeln wir das Wohnzimmer vollständig, dann leuchtet der Film so kräftig und kontrastreich, wie man es sich kaum vorstellen kann.

Jetzt muss ich als nächstes die ganzen Kabel ordentlich verlegen, alles muss ja irgendwie von der Decke nach vorne zur Anlage. Und den PC werde ich noch anklemmen, man will ja schließlich mal ganz groß in Azeroth die Angel auswerfen…

Heimkino nimmt Formen an

Gestern hat mir der Leichtbau-David sein schwerstes Gerät geborgt, eine Metabo Schlagbohrmaschine, mit der ich mühelos die Löcher für die Deckenhalterung des Beamers bohren konnte. Und so hängt dieser schonmal unter der Decke, bereit in Zukunft Film und Fernsehen an die Wand gegenüber zu werfen. Der Beamer wird also in Zukunft nicht nur für das reine Filmvergnügen genutzt, sondern auch für das ganz normal und schnöde TV-Programm, also immer. Dazu musste natürlich auch ein neuer Sat Receiver her, denn der alte hatte HDMI noch sonst irgendeinen verwertbaren Anschluß und mit Adaptern arbeiten kommt nicht in Frage. Da der Sanyo PLV Z3 nur einen HDMI-Anschluß besitzt, dafür aber noch einen YUV, wird der Bluray-Player eben per HDMI angeschlossen und der Sat Receiver über das Komponentenkabel.

Beim Receiver habe ich gleich auf diverse Dinge geachtet: Common Interface für HD+ TV, USB-Anschluss und PVR ready und, ganz wichtig, er muss MKV abspielen. In diesem Container rippe ich immer meine DVDs auf die Platte, so dass ich alle Filme nach und nach einfach nur von der Festplatte abspielen kann. Gefunden habe ich da das Gerät Xoro HRS 8600 CI, der kann das alles, ist nicht so teuer und bis ich mir eine Dreambox leisten kann völlig ausreichend.

Über die Art der Leinwand habe ich mir im Vorfeld eigentlich die meisten Gedanken gemacht. Erst wollte ich ein großes Brett besorgen, mit Holzspachtel ganz glatt spachteln und dann mit Leinwandfarbe anstreichen, also eine komplett statische Leinwand bauen. Alternativ dazu käme noch eine Rahmenleinwand in Frage, also aus Holzlatten einen Rahmen gebastelt und diesen mit Leinwandstoff bespannt. Nun habe ich doch eine Rollo-Leinwand gekauft ;-) Das hat zwei Gründe: Erstens, ich habe eignetlich grad keine Lust auf Bastelei und bin froh, wenn ich so alles montiert habe, zweitens hängt das ganze ja im Wohnzimmer und sieht mit einem Rollo, welches eingezogen ist, einfach aufgeräumter aus. Ausserdem beträgt die Breite der Leinwand nur 1,80m, wo sicher nicht ganz so viele Wellen auftreten wie bei den größeren Modellen. Und sollte das ganze nicht zufriedenstellend sein, dann wird eben doch gebastelt.

Ton ist auch so eine Sache, über die man sich bei einem Fernseher eigentlich erstmal keine Gedanken machen muss. Aber so ein Beamer hängt ja nicht nur hinter dem Betrachter, sondern er hat auch keine Lautsprecher eingebaut. Ausserdem: Riesen 16:9 Bild und dann Ton aus der Blechdose? Neee, geht gar nicht. Ich hab zwar noch einen alten Sony DTS Receiver, aber meine Boxen stehen noch im guten alten Bielefeld bei meienr Mutter im Wohnzimmer, darauf muss ich also erstmal verzichten, zumindest bis zur nächsten Reise. Immerhin gibts da noch so den ein oder anderen Speaker, den wir vorerst dafür verwenden können, damit sich die Bude mit Ton füllt.

Fotos kommen natürlich auch, wenn die ganze Sache fertig ist. Und dann kann die dunkle Jahreszeit kommen, genug Filme habe ich allemal!

DVD weg, Bluray her.

Ich gucke ja gerne mal nen guten Film und manche Filme auch mehr als nur einmal. So habe ich die alten Star Wars Filme mindestens 50 mal gesehen, Nur noch 60 Sekunden auch schon bestimmt 30 mal und die Herr der Ringe Filme kann ich mir auch immer wieder ansehen. Aber meine persönliche Nr. 1, Jurassic Park (Teil 1) habe ich insgesamt 6 mal im Kino, auf VHS so lang, bis ich die Kasette entsorgen musste, danach auf DVD sicher auch schon 30-40 Mal und sogar zweimal das Buch Dino Park von Michael Crichton gelesen. Diese Filme habe ich aktuell auch alle auf DVD im Schrank, davon die guten wie oben beschrieben auch als Special Edition bzw. Box Sets. Nun habe ich aber schon eine ganze Zeit einen Bluray-Player und kaufe mir schon länger auch keine DVDs mehr, also muss die Sammlung nun weg, ich brauch Platz. Ich werde mir auch nicht mehr jeden Film mitnehmen, den ich irgendwo entdecke – aktuell habe ich gute 700 DVDs – sondern nur noch schöne Boxen kaufen.

Besonders reizen mich derzeit folgende Box-Sets, die ihr alle auch bei Amazon (link) findet:

Alien Anthology

Zurück in die Zukunft – 25th Anniversary Trilogie

Jurassic Park Ultimate Trilogy

Der Herr der Ringe – Die Spielfilm Trilogie

Star Wars: The Complete Saga I-VI

Alle diese Filme habe ich aktuell auf DVD-Boxen und will darauf nicht mehr verzichten. Die Blurays reizen mich so sehr, dass ich einen Austausch vornehme. Wer Interesse an dem ein oder anderen Exemplar hat, der kann mir gern ne Mail schreiben. Viele meiner DVDs sind übrigens auch noch original in Folie eingeschweisst ;-)

Ganz großes Kino

Gestern war bei uns im Schlafzimmer ganz großes Kino. Ein Schelm, wer jetzt was Böses denkt, denn es war Kino im wahrsten Sinne des Wortes. Aber erst die Vorgeschichte: Nach längeren Überlegungen, was denn fernsehtechnisch ins Wohnzimmer kommen soll, haben wir uns für einen Beamer entschieden. Ich hatte sogar schon damit begonnen, mich mit dem ganzen Kram zu beschädftigen, als ich plötzlich von den Plänen meines Freundes Paddy hörte. Er hat ja schon seit Jahren ein fettes Heimkino in seinem Keller, wo ich zumindest an der Wandbekleidung nicht ganz unbeteiligt war. Nun stand bei ihm ein neuer Beamer an und für den alten suchte er auf Facebook ein neues zu Hause. Das konnte ich mir nicht entgehen lassen, passender hätte diese Aktion gar nicht sein können. Ausserdem war mir klar, ich würde nie wieder an ein so gepflegtes Gerät kommen, wenn ich nicht gleich was Neues kaufen würde.

Gestern habe ich ihn dann also in Betrieb genommen, dafür musste zunächst das Schlafzimmer herhalten. Dort ist nämlich eine schöne große weisse Wand und auch der richtige Sound, so dass Avatarin den Bluray-Player eingelegt für eine ordentliche Gaudi sorgte. Aber das wird natürlich nicht so bleiben, das Teil muss ins Wohnzimmer. Man will ja seine neugierigen Gäste nicht dauernd im Schlafzimmer die Filme und Fußballübertragungen präsentieren ;-)

Dazu muss dann allerdings auch eine Leinwand her. Dafür möchte ich ungerne eine Rollo-Leinwand nutzen, da diese nie richtig glatt hängen und das würde mich auf Dauer total in den Wahnsinn treiben. Mal abgesehen davon, dass die Guten unter den Rollos auch ordentlich Geld kosten. Also kommt was festes. Und da bin ich mir jetzt noch nicht zu hundertprozent sicher, ob ich Leinwandstoff auf einen Holzrahmen tacker oder eine Hartfaserplatte mit Leinwandfarbe bepinsel. Letztere Lösung gefällt mir bisher am besten, denn dann kann ich auf die Rückseite ein großer Poster kleben und habe so ein Bild an der Wand, wenn ich den Beamer nicht brauche/nutze. Es kommt in den nächsten Wochen also noch ein bisschen Bastelarbeit auf mich zu, auf das Endergebnis freue ich mich aber schon total! Passend zum herbstlichen Schmuddelwetter die Herr der Ringe Trilogie auf 3×1,50 Metern :)

Hardcore Vorbereitung auf Beilight

Nachdem ich mir gestern mit Freunden den ersten Teil der Twilight Filme angesehen habe, folgt heute Abend gleich der Zweite. Das ganze dient nur dem einzigen Zweck, die anstehenden Gags des neuen Klamauks Beilight – Biss zum Abendbrot auch voll und ganz zu verstehen, nicht das hier jemand auf falsche Gedanken kommt. Ich werde mich hier gar nicht erst in das Edward-Bella-Gejammere einreihen, reicht ja schon, wenn die Sofa-Nachbarin das die ganze Zeit macht. Na zumindest kann ich dann auch mal mitreden, wenn unter den Frauen gefachsimpelt wird, bei Sex and the City wars bisher jedenfalls sehr erfolgreich ;-)
Aber nun noch ein kurzes Fazit zum ersten Teil: Das einzige, was scharf war, waren die Pepperoni auf meiner Pizza. Soweit recht unterhaltsam, aber auch nicht mehr.

Punkte einlösen: BluRay-Player

Nun wurd es Zeit die noch übrigen CheckInn-Punkte einzulösen und so beim Stöbern im Katalog bin ich dann beim Panasonic DMP-BD65 EG-K hängen geblieben. So eine Anschaffung war längst überflüssig, da ich mittlerweile kaum noch DVDs kaufe und die blauen Scheiben bisher nur über den Rechner anschauen konnte. Die anderen Spielsachen im Shop fand ich jetzt doch etwas überflüssig und nun bin ich mal gespannt, was der BluRay-Player von Panasonic so alles kann. Die technischen Informationen lesen sich zumindest schonmal ganz ordentlich, so hat er neben einem USB-Anschluß auch einen Slot für Speicherkarten und bietet die Möglichkeit, Filme und Musik per WLAN von einem anderen Rechner zu holen. Dafür benötigt man jedoch einen zusätzlichen Adapter, der von vornherein nicht im Lieferumfang enthalten ist. Die Bildqualität von DVD soll sehr gut sein, so sagen es zumindest die Stimmen derer, die ihn bereits haben.

Gestern im Kino: Sex and the City 2

Dank meines Lieblings-Lokal-Radiosenders durfte ich gestern das erleben, worauf wohl jede Frau dieses Planeten so lange gewartet hat: Ich war im Kino und hab den neuen Sex and the City Film gesehen. Schon vor dem Lichtspielhaus tümmelten sich hyper aufgestylte Teenies, Twens, Mittdreissiger und Endvierziger, um die neuen sexuellen Eskapaden von Samantha Jones mitzuerleben und am Eheleben der Hauptfigur Carrie Bradshaw/Preston teilzuhaben. Leider konnte ich trotz rechtzeitiger Kartenabholung nur noch die 4. Reihe von vorne für meinen Freund Sascha und mich ergattern, demnach waren wir dem eigentlichen Geschehen schon recht nah. Dafür hatten wir um uns herum jedoch jede Menge Fans, die schon beim Erscheinen des Sex and the City Schriftzuges auf der Leinwand ein kleines Vorspiel dessen gaben, was sich im Laufe des Films noch ereignen sollte. Kreischen kenn ich von 14 Jährigen, allerdings nun auch von deutlich älteren BlagenFrauen. Prosecco und andere “Weichmacher” haben sicher auch einen Teil dazu beigetragen, nicht nur die wild herum fi…äh…vö…äh…bu… sich in den Wechseljahren befindliche Samantha. Allerdings muss ich sagen, dass genau das eigentlich mal ganz lustig war. Zu Hause vor dem Fernseher wäre diese Stimmung sicher nicht erreicht worden, auch wenn mein Schatz ab und an auch zu solchen Emotionsausbrüchen neigen kann ;-) Übrigens: Zwei Männer, die zusammen in Sex and the City gehen, haben nicht viel von Frauen zu befürchten!

Erster Trailer zur Bielefeldverschwörung

Hier mal ein erster Trailer zur Bielefeldverschwörung, der ja noch in diesem Jahr in die Kinos (wohl eher im größren Umkreis von Bielefeld selbst) kommen soll. Sieht ganz nett aus soweit, am interessantesten sind für mich jedoch die Schauplätze als die Story selbst.

Wie, kein Brangelina mehr?

Och was lese ich denn da? Völlig “unerwartet” behauptet die Londoner Times, dass sich das Weltretterpaar Angelina Jolie und Brad Pitt getrennt haben. Na dann müssen ja jetzt erstmal Kinder und Geld gerecht aufgeteilt werden, da hat sich ja in der gemeinsamen Zeit reichlich angehäuft. Die beiden sind ja seit ihrem gemeinsamen Film Mr. und Mrs. Smith ein paar, haben aber bisher in wilder Ehe gelebt. Heiraten wollten die beiden nach eigenen Angaben wohl erst, wenn homosexuelle Paare in Amerika auch heiraten dürften.

Da bin ich ja mal gespannt, ob Brad bald wieder mit Jennifer Aniston anbandelt ;-)

Full-HD – Der EIZO FORIS FX2431

Eiz_IM9045_front_FX2431_white_online[Trigami-Review]

Bild und Ton – für mich zwei wesentliche Dinge, die einfach passen müssen. Wer schon einmal einen Film in Full-HD gesehen hat, wird seinen alten Fernseher zur Biertheke umfunktionieren. Auch im Computerbereich werden diese Ansprüche immer deutlicher, speziell im Videospiele-Sektor sind die Anforderungen an die Hardware schon recht hoch. Oder nehmen wir die Bildbearbeitung. Was nutzt eine High-End Spiegelreflex Digitalkamera, wenn man die Fotos auf einem 19 Zoll Röhrenmonitor betrachten oder gar bearbeiten muss? Full-HD bedeutet hochauflösende Bildwiedergabe mit 1920 Bildpunkten in 1080 Zeilen, dabei unterscheidet man noch zwischen Vollbild (1080p) und Halbbild (1080i). Der EIZO FORIS FX2431 ist so ein Vollbildwunder auf unglaublichen 24 Zoll und zeigt damit jede Kontur und Farbnuance, schnelle Bildbewegungen bewältigt er ohne auch nur an ein Artefakt zu denken. Damit ist er auch für den Anschluß von Spielekonsolen bestens geeignet oder um sich die neueste BluRay anzusehen. Durch das sog. S-PVA Panel wächst der Blickwinkel auf 178°, damit verschwinden die störenden Dunkeleffekte, sitzt man nicht direkt mittig vor dem Monitor.

Zwei Modi hat der EIZO FX2431: Den Game-Modus – Hier werden Helligkeitsunterschiede deutlich verstärkt und den Thru-Modus. Letzterer sorgt dafür, dass Videofunktionen, die für das Spielen unnötig sind, umgangen werden und somit einen entscheidenden Zeitvorteil für den Gamer herausholen.

Nun aber der Preis: Mit knapp 900,- Euro ist er nicht ganz billig, liefert aber viel. Speziell Graphiker haben ihre wahre Freude an dem Gerät und auch der Geek von Nebenan hat nun einen Alleskönner auf seinem Schreibtisch. Mir persönlich gefallen die vielen Anschlussmöglichkeiten (zweimal HDMI, DVI-D, DSub, S-Video und Composite) und die mitgelieferte Fernbedienung. Ein USB-Hub ist gleich auch noch mit drin, Stereolautsprecher und ein Kopfhöreranschluss. Und eine in der heutigen Zeit nicht mehr ganz übliche Garantie von 5 Jahren sollte die Kaufentscheidung noch einmal erleichtern.

Natürlich musste sich der EIZO FORIS FX2431 auch den kritischen Augen der Tester stellen und konnte dort einheitliches Lob mit nach Hause nehmen.

PC-GamesPradChip

Ausführliche Infos gibt es auf der Produktseite des EIZO FORIS FX2431

R.I.P. Patrick Swayze

Nun ist es leider so weit, gestern ist Patrick Swayze an den Folgen seines Krebsleidens gestorben. Schon vor einigen Monaten kursierte ja die makabere Meldung in den Medien, ich hatte hier berichtet. Ich hab immer gern seine Filme gesehen und kann mich auch noch gut an die Serie Fackeln im Sturm erinnern. Rest in Peace, Patrick.

Sony PlayStation 3 Slim Line

null


Am 1. September erscheint die neue PlayStation 3 – Konsole slim inkl. 120 GB Festplatte für knapp 300,- Euro. 32% kleiner, 36% leichter und einem um 34% gesenkten Stromverbrauch rückt die PlayStation 3 damit in eine neue Dimension. Ich persönlich fand die Kiste bisher immer viel zu klobig und hätte mir das Teil im Leben nie ins Wohnzimmer gestellt, aber jetzt kann man wirklich mal drüber nachdenken. Zumal sie nachwievor noch einen der besten BluRay-Player verbaut hat, zumindest in diesem Preissegment. Also zugreifen und schnell eine der ersten neuen PlayStation 3 slimline sichern!

Bilder für den Picture Frame Mode für Sony BRAVIA Screens

Eine wesentliche Funktion des Sony KDL 40 EX 1 ist der Picture Frame Mode, dieser erlaubt die Darstellung eines Fotos und das ganze wirkt durch sein Design wie ein großer Bilderrahmen. So hab ich mir das immer vorgestellt mit einem Flachbildfernseher, einfach an die Wand kloppen wie ein Bild und wechselnde Fotos darstellen. Auf der Internetseite von Sony gibt es schon ein paar Motive, die man sich kostenlos herunterladen kann. Neben dem EX1 werden noch folgende Modelle unterstützt: E4000, Z4500, X4500, ZX1, W4500, V4500 und W4000. Natürlich kann man auch eigene Bilder verwenden und diese stylisch an die Wand hängen.

Quelle Foto: www.sony.de

Gigantische Preisunterschiede

Derzeit dreht sich bei mir alles um die komplette Umgestaltung meines Schlafzimmers, angefangen beim neuen Bett über Schrank bis hin zum Entertainment hab ich bereits all das auf dem Zettel, was ich brauchehaben will. Bei meiner Suche nach einem geeigneten Fernseher bin ich im Bielefelder Saturn über den Sony KDL 40 EX 1 gestolpert, der mich zuerst durch sein umwerfendes Design beeindruckt hat. Was mich aber nachträglich sehr stutzig macht, ist diese riesige Preisspanne, die ich beobachten konnte. Bei Saturn steht die Kiste für sage und schreibe 2.900,- Euro, Amazon bietet das gerät für 2.300,- Euro an und der günstigste Anbieter, ermittelt über www.guenstiger.de, schmeisst das Gerät für 1.900,- Euro auf den Markt. Und hier handelt es sich nicht um unterschiedliche Ausstattungen, alle Werte hab ich natürlich miteinander verglichen. Ok, bevor ich so ein hochwertiges Gerät bei irgendeinem Verramscher im Internt bestelle, würd ich schon ein paar Euro,50 in die Hand nehmen und es bei einem Händler vor Ort kaufen. Dieser liefert es mir in der Regel nach Hause, schließt alles an (ok, kann ich selbst eh viel besser) und ist auch Ansprechpartner, wenn mal was nicht läuft. Aber ehrlich gesagt, bei 1.000,- Euro lass ich den Händler Händler sein und bestelle im Internet. Gut, nun ist Saturn bisher der einzige Markt, wo ich geschaut habe und ich denke, das liegt einfach an deren Preisgestaltung durch die 0,0% Finanzierungsaktion. Wer glaubt, so eine Finanzierung sei geschenkt, der irrt gewalltig und wird durch so ein Beispiel hoffentlich eines Besseren belehrt. Aber es gibt ja auch noch andere, qualifizierte Händler hier in der Gegend, deren Preise ich bisher noch nicht unter die Lupe genommen hab. Dann werd ich also in den kommenden Tagen mal ein wenig die Läden abklappern und mir ein Bild machen. Aber bei Saturn kauf ich nicht, ich bin doch nicht blöd!

Aktion bei Amazon: 3 Blu-Rays zum Preis von 2

Amazon haut mal wieder ein paar Filme auf den Markt und bietet seinen Kunden 3 Blu-rays zum Preis von 2 an. So auf den ersten Blick sind ein paar ganz Nette dabei und bei diesem Preis kann man auch langsam mal drüber nachdenken, sich Blu-rays zu kaufen. Aber bei durchschnittlich 25 – 30 Euro pro Scheibe ist das immer noch ein Wort zum Sonntag und im Vergleich zur DVD noch absolut out of Range. Aber erinnern wir uns zurück, auch eine DVD hat mal so viel Geld gekostet, ich habe damals X-Men bei Amazon für 59,- DM gekauft. Ich seh das ganze also optimistisch, in kürzester Zeit haben wir auch bei den Blu-rays vernünftige Preise.

Welchen Blu-Ray-Player kaufen?


Nun  wird das Projekt “Schlafzimmer” immer konkreter, für den passenden Bildschirm hab ich mich quasi schon entschieden, fehlt also noch ein geeignetes Gerät zum Abspielen meiner DVDs und natürlich auch von Blu-Rays. Ich persönlich tendiere da zu einem konventionellen Player. Eine Playstation hat zwar einen wirklich guten Blu-Ray-Player integriert, aber den kompletten Rest dieser Spielstation brauche ich sowas von überhaupt nicht, da ich sowieso nicht damit spiele. Mittlerweile gibt es schon eine ganze Menge Hersteller, die gute und sehr gute Player für wenig Geld anbieten, darunter auch der Panasonic DMP BD 35 EG K für derzeit 269,- Euro bei Amazon. Und für diesen Preis bietet er eine für mich entscheidende Ausstattung. Er spielt sämtliche DVD und CD-Formate ab, liest MP3, läd über das Internet BD-Live Inhalte und ist derzeit der einzige Player, der zusätzlich zu Dolby True HD auch DTS-HD-Master dekodieren und als PCM über HDMI ausgeben kann. Andere Blu-Ray-Player können DTS-HD nur über einen analogen 7.1-Ausgang übergeben, damit kommen Receiver, die nur einen HDMI 1.2 Eingang besitzen, auch in den Genuss der unkomprimierten neuen Tonformate. Ich denke, mit dem Panasonic DMP BD 35 EG K bekommt der Sony KDL-40 EX 1 ordentliches Material geliefert, einziges Manko: Es gibt ihn nur in schwarz.

Sony KDL-40EX1 Flachbildschirm als Bilderrahmen

Gestern war ich bei Saturn, um mal wieder ein bisschen zu stöbern. Derzeit liegt der umfangreiche Ausbau meines Schlafzimmers an, dazu gehört neben neuem Bett und Kleiderschrank auch ein vernünftiger Flachbildschirm und eine gute Anlage. Da mein Schlafzimmer in Zukunft komplett weiß wird, hätte ich auch gern einen Fernseher in weiß und da hab ich den Sony KDL-40EX1entdeckt. Im ersten Augenblick sieht das Teil wirklich aus wie ein Bilderrahmen, legt man ein Standbild auf, dann kann man den Fernseher auch wirklich dafür halten. Also optisch schonmal genau das, was ich mir vorstelle. Und was kann die Kiste so alles? Wichtig ist mir hier auch wieder die volle HD Auflösung von 1080 Pixeln, man will ja schließlich in den vollen Genuss von BluRay und HD kommen. Das liefert der Sony KDL-40EX1schonmal von Haus aus. Dazu kommt, und das ist gerade bei seiner Bauweise als Bilderrahmen-Imitator interessant, dass er dank BRAVIA 1080 Wireless und dem Media Receiver völlig Autark an der Wand hängen kann. 3 HDMI Eingänge direkt am Media Receiver machen den Anschluß von BluRay-Playern und anderen Signalquellen kinderleicht, ohne umständlich am Panel herumfummeln zu müssen. Dazu sieht auch der Media Receiver echt schick aus, der kommt nämlich auch passend in weiß. Also da muss ich mal drüber nachdenken, denn so live im Laden hat er mir wirklich gut gefallen. Und 40 Zoll reicht mir fürs Schlafzimmer auch, das ist bei mir ja nicht ganz so riesig.

Californication und Dexter, zwei coole Serien

Ich bin ja eigentlich nicht so der Serienjunky, aber die beiden neuen Serien Californication und Dexter auf RTL2 haben es mir voll angetan. Während es bei Californication um Sex and the City für Männer geht, dreht sich bei Dexter alles um Gerichtsmedizin, aber mal in einer ganz anderen Art und Weise. Beide sind sehr lustig und vor allem kurzweilig. Schade nur, dass sie nur einmal in der Woche laufen und besonders Californication ist sehr kurz. Vielleicht sollte ich hier auch mal gucken, obs die nicht auf DVD gibt.

Jetzt stellt auch AMANGO seinen DVD-Verleih ein

Soeben erhalte ich von der AMANGO Geschäftsleitung eine Mail mit der Info, dass diese den Betrieb am 31.10.2008 einstellen. Damit geht der Verleihservice dann an den Anbieter VIDEO BUSTER über und soll den bestehenden AMANGO Kunden einen Gratismonat sichern. Ich muss mir das aber erstmal noch in Ruhe anschauen und entscheide dann, ob ich bei VIDEO BUSTER bleibe oder komplett auf den Vorteil der Internet Videothek verzichte. Mit AMANGO war ich bisher sehr zufrieden und habe dank des guten Services mehr als 150 DVDs nach Hause bekommen.

WordPress Themes