Blitzsteuerung mit dem Yongnuo YN560-TX

Lange angekündigt ist er nur endlich verfügbar, der kleine Yongnuo YN560-TX. Was ist das genau, werden sich jetzt einige Fragen, aber ich denke, die meisten haben schon davon gehört oder ihn bereits selbst im Einsatz. Mit diesem kleinen Teil lassen sich die Yongnuo Blitze YN 560 III, das sind die mit dem bereits eingebauten Funkempfänger, nicht nur auslösen, sondern auch in ihrer Leistung regulieren. Bisher gab es hier immer nur teures Equipment, wie beispielsweise die PocketWizards oder vergleichbare Produkte von Pixel King, jedoch alle in einem deutlich höher angesiedelten Preissegment. Wir sprechen hier schnell von 400 Euro und sind da noch am unteren Bereich. Der YN560tx kostet gerade mal etwas um die 40,- Euro! Wäre ich nicht grundsätzlich schon von den Yongnuo-Blitzen überzeugt, hätte ich sicher erst mal verächtlich auf den kleinen Chinesen herabgeschaut, aber die Produkte haben mich bisher eines Besseren belehrt.

Was kann der YN560-TX?
Als erstes löst er die Blitze aus, hier nur die mit der Bezeichnung 560III und eingebautem Empfänger. Die Blitze müssen auch auf den gleichen „Auslöser“ eingestellt werden, also entweder dem 602 oder dem 603er, die man ja auch nutzen kann. Nun kann ich zusätzlich noch die Blitzleistung in bis zu 6 Gruppen regeln und den jeweiligen Zoom-Bereich. Was er nicht kann ist TTL, das nutze ich aber sowieso nie sondern reguliere die Leistung lieber selbst.

Yongnuo YN 560 tx-1

Die Bedienung
Die ist wirklich einfach und analog zur Bedienung an den Blitzen selbst. Die gewohnten Wippen und Knöpfchen sind hier wirklich gleich. Einschalten und Spaß haben, mehr muss man nicht wissen.

Yongnuo YN 560 tx-2

Die „Paarung“ der Geräte
Hier sollte man doch mal einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen, auch wenn diese in Englisch ist. Blitz einschalten und die Tasten Zoom/ch und HZ/fn am TX gleichzeitig drücken und schon ist die erste Gruppe aktiviert und einsatzbereit. Den zweiten Blitz über das Menü auf Gruppe „B“ stellen und das gleich auch mit ihm machen, natürlich zuvor beim tx ebenfalls Gruppe B anwählen.

Yongnuo YN 560 tx-3

Der Einsatz
Für Gewöhnlich betriebe ich den tx auf der Kamera und steuere so meine Blitze und löse aus. Ich habe aber auch schon mit zwei unterschiedlichen Systemen, also zwei 560III und dem Jinbei Freelander gearbeitet, hier habe ich den Yongnuo RF-602 als Empfänger am Freelander und den passenden Auslöser auf der Kamera. In der Hand, also lose, habe ich am 560-TX nun die beiden kleinen Blitze gesteuert, dazu muss der Sender ja nicht zwingend auf der Kamera stecken. Gefüttert wird er über zwei AA-Zellen.

Mein Fazit
Jetzt gibt es in meinen Augen eigentlich kein Vorbeikommen mehr an den Yongnuo Blitzen. Wer auf TTL verzichten kann oder will, liegt bei dieser Kombi goldrichtig und bei den Preisen sowieso. Verarbeitung und Haptik sind völlig ok und wenn das Teil mal Kaputt geht, dann jammer ich nicht lange sondern kaufe mir einen Neuen.

Hier noch ein kleines Video, was lediglich verdeutlichen soll, wie einfach man die Blitze regulieren kann.

Den YN560-TX gibt es einmal in der Nikon Variante und natürlich auch für Canon Kameras. Funktionieren soll das auch an anderen Kameras wie Olympus OM-D und weiteren mit dem ISO-Blitzschuh.

5 Comments

  • By HL-Photo.com, 1. Oktober 2014 @ 15:11

    Dieser Wireless Flash Kontroller scheint ja wirklich nicht schlecht zu sein. Ich habe meine ganzen Yongnuo Funken gegen PocketWizards eingetauscht und bin vollauf zufrieden, und dies wird jetzt auch so bleiben. Was mir bei den PocketWizards so gefällt ist die Kompatibilität zu allen Vorgängermodellen bis zum ersten Ur-PocketWizard. Das können die Yongnuos leider nicht bieten – hier ist öfteres Updaten der Hardware erforderlich, was sehr ärgerlich ist.

  • By Extremniki, 1. Oktober 2014 @ 15:15

    Grundsätzlich gebe ich Dir Recht, das mit dem Update ist so eine Sache. Aber wenn so ein Teil gerade mal 39,- Euro kostet und bei mir zwei Jahre oder vielleicht auch mehr im Einsatz bleibt, dann ist das für mich vollkommen ok. Wir hatten gerade jetzt in New York bei unseren Shootings nur Ärger mit den PoketWizards, ständig Ausfälle, so dass wir zum Schluß nur noch Yongnuo verwendet haben. Und die haben absolut zuverlässig gearbeitet und darauf kommt es ja in erster Linie an.

  • By Fotograf Fabian, 8. März 2015 @ 22:51

    Kannte diesen Auslöser noch nicht. Finde sympathisch, dass er mit 2 AA Batterien läuft. Mein skyport von Elinchrom läuft mit speziellen Batterien, die ich nie zur Hand habe, wenn mal eine leer ist. Dafür halten sie ganz schön lange.
    Wie lange funktioniert der Yongnuo mit einem Set Batterien?

  • By Extremniki, 8. März 2015 @ 23:08

    Der werkelt ewig mit den richtigen Akkus. Ich nutze die Eneloops, die kriegt man kaum leer.

Other Links to this Post

  1. Yongnuo YN560-TX | Spuelbeck.net Photography — 7. Dezember 2014 @ 09:24

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

WordPress Themes