NY2013 – Früh aufstehen und Amerikaner werden

Eigentlich ist es ja noch viel zu früh, als der Wecker um kurz nach 2 Uhr in der Nacht klingelt. Aber wir haben mal wieder eine große Reise vor uns und so fällt es uns nicht schwer aufzustehen. Wir haben wieder einen Parkplatz in der Nähe des Münchner Flughafens gebucht, von dort fährt uns ein Shuttle direkt bis zum Terminal. Dieses Mal fliegen wir mit United Airlines, auch der Star Alliance angeschlossen, also im Grunde wieder Lufthansa. Der Check Inn geht echt schnell, um diese Uhrzeit ist einfach wenig los und so sind wir nach knapp 10 Minuten fertig und sind unsere Koffer los. Anschließend muss ich zum Zoll, denn aufgrund der mittlerweile sehr umfangreichen Fotoausrüstung habe ich mir zuvor zu Hause bereits eine Nämlichkeitsbescheinigung ausgefüllt, die nun vom Zoll kontrolliert und abgestempelt werden muss. Auch das geht schnell, hier bin ich ganz alleine und die Jungs dort ziemlich nett und entspannt. Ein einziges Objektiv haben die verglichen, den Rest einfach mal blind abgehakt. Da hätt ich ja wer weiß was drauf schreiben können ? Muss ich mir merken!

Nach weiteren Kontrollen, die der Sicherheit dienen sollen, sind wir im Wartebereich vor unserem Gate, heute ging es einfach extrem schnell. Ob es an der Zeit liegt? Ich kann mich noch erinnern, dass wir letztes Jahr deutlich länger in diversen Schlangen warten mussten, aber heute waren wir überall fast die Einzigen. Pünktlich um kurz vor 9 Uhr laden die Stewardessen Flugbegleiter zum Boarding ein und wir begeben uns in die Maschine zu unseren Plätzen. Ich mach mir ein bisschen Sorgen um mein Handgepäck, der Fotokoffer sieht einfach riesig aus im Gegensatz zu den kleinen Rollkoffern, die hier so neben mir rumstehen. Aber keiner meckert oder interessiert sich für mein Gepäck und so muss ich nur an meinem Platz feststellen, dass ich den Koffer nicht oben in das Fach bekomme. Also nur deswegen nicht, weil überall schon was drin liegt, daher schiebe ich ihn unter den Sitz vor mir und beschneide damit leider etwas meine Beinfreiheit. Aber es ist ja nur für einen kurzen Moment, nach 9 Stunden kann ich hier ja wieder raus…

AirplaneAber, auch hier keine Probleme dieses Mal, einfach alles sehr komfortabel. Ich finde auch, dass die Sitze irgendwie mehr Platz haben, oder ich bin eingelaufen. Das Essen schmeckt, die Filmauswahl ist super und so schaue ich mir den kleinen Hobbitt an und anschließend Skyfall, den ich allerdings aufgrund eines kleinen Nickerchens nicht zu Ende schaue. Naja, macht nichts, gucke ich den rest halt auf dem Rückflug oder doch, wie geplant, zu Hause über den Beamer. Ist eh besser, als auf so einem Mäusekino. Dann entdecke ich unter uns wieder Land, wir kommen über Boston rein Richtung New York. Der Pilot murmelt etwas von schleife und 40 Minuten, aber gut 10 Minuten später macht er dann doch Anstalten, den Flieger zu landen. Jetzt erwarte ich eine Schlange von etwa 90 Minuten Wartezeit, an dessen Ende wir unsere Fingerabdrücke abgeben müssen, nett in eine Kamera lächeln und unsere Reisepässe herzeigen. Aber was ist hier los auf dem New Yorker Flughafen Newark? Keine 10 Minuten und wir sind durch! Das war auf dem JFK bisher jedes Mal die Hölle, ob es an diesem Flughafen liegt, an der Zeit oder am Wochentag, kann ich alles nicht sagen. Und vergleiche zu anderen Zeiten habe ich auch nicht, es ist also mein erstes Mal auf diesem Airport. Aber perfekt.

Mit einem Shuttle werden wir zu unserem Hotel gefahren, wir sind dieses Mal im POD39 in der 39 Straße. Ein junges, sehr modernes Hotel mit winzigen Zimmern. Ich hab mir das wirklich nicht so klein vorgestellt, aber im Grunde reicht so ein Zimmer ja. Kein Vergleich zum Yotel vom letzten Jahr, aber das war dieses Jahr einfach nicht zu bezahlen, mehr als doppelt so teuer und wir sind ja zu dritt. Aber die erste Nacht war gut und jetzt brechen wir auf in unseren ersten richtigen Tag, an dem ich heute Abend gleich einen schönen Workshop bei Paddy haben werde.

John Antonakis, Marika Fenley and Sue Liechti, the team from the Faculty of Business and Economics at the University of Lausanne, identified 12 of these „CLT’s“ that you can learn to use. They published some of their findings in the June 2012 Harvard Business Review in an article entitled, „Learning Charisma.“‚Nothing was taken seriously‘: Family of Grindr killer’s victim plan to sue police after blunders meant they had to fight for justice as his body NFL Jerseys Cheap was exhumedStephen Port, 41, met young men online before poisoning themHe was today found guilty of cheap oakleys murdering four men at his London flatScotland Yard admits the force ‚missed opportunities‘ in catching him17 officers including a detective inspector wholesale nfl jerseys referred to watchdogFamily of Jack Taylor plan to sue police over the way they handled probeByDespite three other similar deaths in the area in the previous 15 cheap jerseys months, detectives thought Mr Taylor was the victim of a self administered overdose and failed to link his case with those of Anthony Walgate, Gabriel Kovari and Daniel Whitworth.These clients want to be in control of every little detail when it concerns their brand and products.Videos can be mixed with music and photos. The mock up page video played at the advertising festival with CPO Cox’s speech showed how users can flip through photos, rotate items in 3D, scroll through accessories and even give directions to stores.Similar to Facebook’s Instant Articles news, which was unveiled in May, by having original content located first on the Facebook site, users can ray bans sale search for the products and businesses they are looking for without leaving Facebook. „With a week to go to selection, I could see that he was not going to have enough time remaining to make the cut. I didn’t want to push him so far that I caused injury and also had no wholesale football jerseys intention of putting him through another huge week when I had already decided upon his selection.“No investor can profit, yet no one can claim a deduction. And there are no cuts in front of the 81,000 in line to be season ticket holders either. The Packers are technically cheap oakleys a nonprofit, public corporation. A small market team since it was born in 1923 (Green Bay’s current population is 104,057), the team has had special league permission to conduct these sales four times before to raise capital. The last time came after its previous Super Bowl title. The venture took some convincing because owners feared that the Packers would use the endowment for pay raises. But the revenue is designated for capital improvements only.

ASUS ZenFone 3 Laser review

Review android smartphone

The ASUS Zenfone 3 Laser is a good phone; for $200, you get a premium design, excellent battery life, and dual-SIM card support. With that said, there are also some significant drawbacks: the camera performance is just average, performance is bottlenecked by 2 GB of RAM, and the software design appears outdated.

Review Smartphone Android

Sadly, the Zenfone 3 Laser feels more like a downgrade compared to its predecessor. Some aspects like software and display quality remain unchanged, but many others have been downgraded. For example, the display is now coated in Gorilla Glass 3 instead of Gorilla Glass 4, the amount of RAM has been decreased from 3 to 2 GB, the speaker sounds worse, and the camera is not as sharp. Considering that both phones were released at the same price, weâ??re disappointed that ASUS didnâ??t pack in more with this iteration.

Tips dan trik android

Also, compared to competing options from other manufacturers, the Zenfone 3 Laser doesnâ??t really stand out. You may be better off purchasing the Honor 6X or even the Nextbit Robin. If youâ??re willing to wait a bit, the Moto G5 lineup also might be worth considering.Thank you for reading our written review of the ASUS Zenfone 3 Laser. Weâ??d love to hear your thoughts regarding this device; would you buy it over competing options? Do let us know in the comment section below!

Review Android smartphone

Incoming search term :

Review Android
Tips dan trik android
Tutorial android
Spesifikasi android
Info android terbaru

Was so schön ist an der Fotografie und warum ich keine Autos mehr verkaufe

Ja, die Überschrift dieses Beitrags macht schon eines klar: mir gefällt die Arbeit als Fotograf. Aber was ist hier so anders zu meinem alten Job als Autoverkäufer. Im Grunde ist das ganz einfach erklärt und an ein paar Beispielen aus der Praxis möchte ich das mal hier kurz erläutern.

Es gibt Menschen, die kaufen sich für 60.000,- Euro ein neues Auto. Die kommen in den Laden und haben schonmal ein Gesicht, was selbst für eine Zahnazthelferin nicht alltäglich ist. Glücklich und erfreut sehen die meisten leider nicht mehr aus und wenn man davon ausgeht, dass man bei einem Autokauf noch große Emotionen beim Kunden wecken kann, dann ist man hier wirklich ein paar Jahre zu spät aus der Zeitmaschine gestiegen. In erster Linie geht es um den Preis, was nicht selten gleich die Eingangsfrage ist. Dabei wurde noch nicht einmal über das Produkt geredet, als erstes will Herr Müller wissen, wieviel Rabatt es denn gibt. Das ganze zieht sich, bei vorausgesetztem erfolgreichen Abschluß, bis zur Übergabe des neuen Gefährts hin. Trotz größter Mühe, Hingabe und sogar Unterwerfung des Verkäufers (ich spreche hier nicht grundsätzlich von mir, denn unterwerfen tu ich mich niemandem, ausser meiner Katze) kommt nicht wirklich Freude auf, Herr Müller findet schon einen Grund, an etwas herumzumeckern. Seine Frau findet sowieso die Farbe hässlich und den Kofferraum zu klein, kann also auch nicht wirklich mit guter Stimmung dienen. Am Ende gibt es dann noch ein Flehen des Verkäufers, dass bloß die Bewertung mit einer 1, einem „äußerst zufrieden“ oder einem anderen Superlativ erfolgen soll, wenn sich der Hersteller meldet. Also alles nicht so wirklich befriedigend.

Als Fotograf, und hier schreibe ich jetzt nur über meine Arbeit, hat man mit Menschen zu tun, die erst einmal richtig Lust auf Fotos haben. Firmenkunden, die ihre misepetrigen Mitarbeiter abgelichtet haben wollen, fotografiere ich nicht! Zu mir kommen Menschen, die entweder heiraten und diesen Tag festhalten wollen (hier ist nicht von Zwangsheirat die rede) oder Männer und Frauen, die einfach mal schöne Fotos machen möchten. Alleine eine Emailanfrage unterscheidet sich schon von der „Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes unter klar definierten Konditionen“. Ich schreibe mal eine Email, so wie ich sie als Fotograf bekomme, als wenn ich sie als Autoverkäufer erhalten hätte:

„Hallo Nikolaj,

im Internet sind wir auf die Autos aufmerksam geworden, die Du verkaufst. Das wären genau die Modelle, die wir uns vorstellen, richtig stylish und eben mal was anderes, als die ganzen anderen Autos, die man so im Internet findet. Watch movie online The Transporter Refueled (2015)

Wir wollten Dich fragen, ob Du am xx.xx.2013 Zeit hast und uns an diesem Tag ein Auto verkaufen könntest. Auf Deiner Seite haben wir keine Preise gesehen, daher würden wir natürlich gerne noch wissen, was die Autos bei Dir so kosten und ob wir vielleicht auch mal eins Probefahren dürfen.

Schreib uns doch bitte mal zurück, ob es bei Dir an diesem Tag passt und Du Zeit für uns hast.

Liebe Grüße
Petra und Horst“ (Namen sind doch Schall und Rauch)

Merkste was? Und es geht dann ja noch weiter. Telefongespräche oder, noch besser, persönliche Treffen laufen auch ganz anders ab, hier wird sich noch richtig gefreut. Mit den „Kunden“ ist es einfach entspannter, natürlich gehört es auch dazu, einen guten Draht zu den Menschen aufzubauen, aber das habe ich in meiner Vergangenheit gut gelernt.

Was mich persönlich dann noch richtig glücklich macht, wenn die von mir fotografierte Person eines der Bilder als Profilbild bei Facebook einstellt und wenn man dann unter seinen Facebookfreunden immer mehr davon findet.

fans concerned over ‚football inflation’DOHRMANN: Yeah. I think cheap football jerseys it’s difficult for players to understand that they’re not being picked on. This is a university wide issue. Grambling State funding has been cut over 50 percent the last few years. And it means that, you know, teachers have had to teach extra classes. They’ve laid off, I Cheap Oakleys think, over 120 people. And for years they exempted athletics from the cut, but then these last few years there’s just been no choice. And that’s what the players are feeling now.True religion jeans outlet Then I heard someone nike outlet outside nike free shouting injured, beats headphones ran out to rescue the ray ban wayfarer injured. At that hermes outlet time the station where ferragamo four tiffany and co people louboutin shoes came louis vuitton outlet stores here to air jordans engage bebe clothing in scientific uggs Cheap china Jerseys outlet research louis vuitton outlet and testing, reebok is one of them pandora bracelet and injured coach outlet online people to make mine. But there’s just one thing. The NFL has a blackout rule that may prevent Packer ray ban sunglasses fans from watching the game on television. According to the rule, which the FCC is fighting, if a game is not sold out 72 hours before kickoff, local TV markets will be in a blackout zone. In fact, three of the four wild card games this weekend are not presently sold out. This includes the games in Indianapolis and Cincinnati. The Eagles/Saints game in Philly is currently the only game completely sold out. It’s all very hard to believe because football is more popular now than ever, however, a weekend of frigid temperatures combined with the comfort of home seems to be keeping fans out of the stadium and glued to their couch.Denise introduced me to Steve [Kaplan, a lawyer cheap jerseys with Fredrikson Byron in Minneapolis who led the firm’s pro bono work on the exoneration case]. Steve would send me books, Steve would send me music; he would take my calls once a week every Thursday for like 10 years. We would talk about everything, not just my case. We would talk about politics, music, what was happening down the street from him. He became my friend.Nope! That’s the best part: Even though the glitch was eventually identified, the California legal system couldn’t do a damn thing about cheap football jerseys those who had already been released. See, this computer system was nothing if not thorough in its glitchiness in addition to releasing the unreleasable offenders, it had also placed them on the „non revocable parole“ list, meaning that they never had to check in with a parole officer and could only be reimprisoned if they were oakley sunglasses caught, say, murdering someone. You know, in addition to however many someones they had already murdered to get thrown into prison in the first place.

Sensorreinigung einer DSLR mit Micro Tools

Micro Tools Sensor Reinigungskit

Micro Tools Sensor Reinigungskit

Heute ist mein bestelltes Päckchen mit dem Reinigungskit von Micro Tools eingetroffen und ich habe damit auch gleich losgelegt. Zunächst einmal zum Inhalt dieses Kits: Auf der Webseite von Micro Tools kann man nach Kameramodel gleich das richtige Kit für seinen Body raussuchen. Hier gibt es dann nochmal verschiedene Unterteilungen, ich habe mich für das Kit mit sensor Wand entschieden. Das bedeutet, dass ich ein nacktes Stäbchen habe, welches ich selber mit den mitgelieferten Microfasertüchern umwickeln muss. Alternativ kann man sich auch gleich das Set mit den Sensor Swabs bestellen, hier hat man gleich fertige Stäbchen. Aber das umwickeln ist wirklich kinderleicht, diese Entscheidung war also schonmal richtig. Nun habe ich für die nächsten Reinigungen erstmal genug Material da und bei einem Preis für das Set inkl. Versand von etwas über 40,- Euro kann man nicht meckern. Im Set befindet sich noch ein Blasebalg und diverse Putzstäbchen.Als erstes habe ich mit dem dreckigen Sensor ein Bild gemacht, damit ich den vorher/nacher Effekt auch sehe. Dazu habe ich bei Blende 32 gegen den heute grauen Himmel geknipst, herausgekommen ist dabei dieses Bild:
Vor der Sensorreinigung
Man sieht, wie vollgestaubt mein Sensor ist und diese ganzen Flecken lassen sich auch nicht mehr so einfach wegstempeln. In der Kamera ist zwar die eingebaute Sensorreinigung aktiv, aber so etwas schafft die natürlich auch nicht.

Nun aber zum Reinigungsvorgang:
Als Erstes habe ich das Objektiv abgeschraubt und dabei die Kamera immer mit der Öffnung nach unten gehalten. Dadurch wird verhindert, das noch weiterer Staub in die Kamera rieselt, so ganz klinisch rein ist die Luft ja leider nicht. In die Öffnung habe ich nun den Blasebalg gehalten und mit zwei drei kräftigen Hüben den losen Staub aus dem Gehäuse geblasen. Hierbei und bei allen weiteren Schritten muss man unbedingt darauf achten, dass man in der Kamera nichts berührt, schon gar nicht die Mattscheibe. Diese ist sehr empfindlich und kann durch Berührung schon kaputt gehen.

Als nächstes habe ich die Kamera in den Wartungsmodus versetzt. Dabei wird der Spiegel hochgeklappt und der Sensor liegt nun frei zugänglich. Das sollte man im Übrigen nur mit vollen Akkus machen, da ein vorzeitiges Abklappen des Spiegels ebenfalls zu Schäden führen kann.Bridget Jones’s Baby streaming

Nun habe ich meinen SensorWand genommen, drei Tropfen der Reinigungsflüssigkeit aufgeträufelt und mit diesem Spatel einmal von links nach rechts über den Sensor gewischt. Hierbei ist ein leichter Druck notwendig, aber auch wieder nicht zu kräftig. Die Reinigungsflüssigkeit ist super schnell trocken und hinterlässt auch keinerlei Spuren. Das war es schon. Nun ein erneutes Testbild:

Nach der Sensorreinigung

Sieht doch schon gut aus für den ersten Versuch. Bei genauerem Hinsehen wird man sicher noch kleine Flecken erkennen, aber ganz sauber wird man es nie hinbekommen. Wenn man hier zu penibel ist, kann das ganz schön ausarten, selbst eine professionelle Reinigung beim Fachhändler wird es nicht besser hinbekommen.

Ich bin mit dem Resultat sehr zufrieden und kann nun meine Kamera selber reinigen. Aber ich möchte hier noch betonen, dass Ihr das jeweils auf eigene Gefahr hin macht, Kindersicher ist das auf keinen Fall. Ich bin nicht Schuld, wenn Ihr Euren Sensor abschiesst, also im Zweifelsfall lieber einschicken ?

„We just know what it takes to win, and obviously the feeling of being on the other side of that, which we’ve had,“ Rodgers said about the importance of postseason experience. „We’re pretty hot right now and usually the teams that are hottest and can stay healthy are the teams that are there at the end.“It even managed to stall a divorce case. When one of the Coke heirs ended his marriage to his wife, she demanded some of his great cheap oakleys sunglasses grandfather’s (the founder of Coca Cola) original notes as part of her settlement. The company had to get involved cheap nhl jerseys and put a stop to it out of fear the notes could contain information on the formula.They even cheap jerseys busted out a helicopter mounted infrared camera because, shit, when the hell are backwoods Maine police going to get a chance to play with that thing again?The following morning, Norm Karkos, a reporter with the local ABC affiliate, was outside McDonough’s house, killing time until he went live to report on Bob’s disappearance. After eight weeks: Despite being dubious about the effectiveness at cheap jerseys first, the product did have a noticeable effect as the weeks progressed and cellulite was visibly reduced. Decleor recommend applying the Lift Cellulium gel afterwards a cool gel designed to help break down cellulite, drain any excess water and refine the figure. AHA’s also help wholesale jerseys to refine, smooth and hydrate the surface of the skin. Use for at least four weeks for optimum results.Hornet stings lead to allergies (difficulty in breathing, wheezing, shock etc), swelling and redness of skin, itching, burning pain, and heaviness are some of the common side effects that can be seen. The more serious side effects of a hornet bite could also include a person going into an anaphylactic shock which has varied effects on the body that are considered dramatic low blood pressure, the skin turning blue, swelling of the tongue, heart failure, and in extreme cases, even death. That is why it becomes important to administer treatment as fast as one possibly can. In the article that follows, we will take you through some of the hornet sting swelling treatment forms. Continue reading for more details.Sometimes, when a coach is both the GM and the coach, an owner will say, we’re going to strip you of that GM responsibility, and the coach usually chafes. A famous coach, Bill Parcells, once likened it to, they want me to cook the food, but they won’t let me buy the groceries.The scale works like this: The higher an event ranks, the more „Life Change Units“ it’s worth. Going to jail, for instance, is 63 Life Change Units. But hey, at least fake oakleys going to prison for murdering your wife spared you cheap ray bans a divorce, which would have net you 73 Life Change Units.