50 Jahre Unabhängigkeit in der Demokratischen Republik Kongo

Genau vor 50 Jahren löste sich die D.R. Kongo von Belgien, konnte aber dennoch bis heute keine Ruhe finden. Immer wieder werden Frauen und Männer misshandelt, vergewaltigt und sexuell missbraucht. Menschenrechtsorganisationen haben kaum Möglichkeiten zu helfen, müssen angesichts der hohen Gefahr durch verschiedene Rebellengruppen um ihr Leben fürchten. Erst Anfang Juni wurde der Menschenrechstaktivist Floribert Chebeya, Direktor der Organisation “Stimme der Stimmlosen”, ermordet aufgefunden worden. Ihm zu Ehren wird der heutige Gedenktag gehalten, 20 Jahre lang hatte er sich für die Menschrechte in der D.R. Kongo eingesetzt. In der Vergangenheit wurde er immer wieder bedroht und verhaftet, zuletzt im Jahre 2009.

Organisationen wie die Johanniter Auslandshilfe sind enorm daran beteiligt, den Menschen dort ein Überleben zu ermöglichen.

Und jetzt nen Flutschfinger

Komisch, immer wenn es heiß wird, dann hab ich plötzlich ein riesengroßes Verlangen nach nem Flutschfinger. Und das scheint auch mein aufmerksamer Kollege mitbekommen zu haben, denn der schleppte gerade mal locker ne 8er Packung an. Danke an so viel Aufmerksamkeit, die mir in diesen Minuten fasst höhere Gefühle als ein Or…gelkonzert in d-Dur bescherte ;-)

Die Lesebank in Davos

Wer gern wandert und dazu auch noch eine Leseratte ist, der sollte sich mal in Davos auf Tour begeben. Dort wird heuer zum zweiten Mal die Lesebank fortgeführt, eine Bibliothek in freier Natur. An mehreren Bänken sind Behältnisse aufgestellt, die morgens mit Büchern befüllt werden und abends wieder geleert, mittlerweile sogar fremdsprachige Literatur. Seit Anfang Juni stehen sie so den Lesern zur Verfügung, Im Kurpark, an der hohen Promenade oder am Davoser Wolfgangsee kann man so seine Rast zur Fortbildung oder Unterhaltung nutzen. Dabei bietet aus meiner Erfahrung der See eine ganz besondere Anlaufstelle, hier kann man nebenbei noch die Eichhörnchen füttern.

Mehr Infos und die Standorte findet Ihr hier.

Foto: www.davos.ch

Huberbuam – Leben am Limit

Aktuell sieht man die zwei Kletterbrüder im Fernsehen auf der Jagd nach Milchschnitten, im richtigen Leben sind Balkone aber keine Herausforderung für die Huberbuam. Die Klettertouren sind schon echt beeindruckend und wie der folgende Trailer zeigt, auch Atemberaubend.

Cruise und Diaz – so kickt man richtig

Am Filmset von Night & Day lag wohl auch ein bisschen WM-Fieber in der Luft, in einer Drehpause vergnügten sich die beiden Schauspieler Tom Cruise und Cameron Diaz mit dem runden Leder. Ganz nett gemacht ist es ja, aber doch deutlich zu sehen, dass es am Computer entstanden ist.

Schwalbe Nobby Nic MTB Reifen

Nun ist es soweit und ich brauche dringend neue Reifen, dabei ist mir sehr positiv der Schwalbe Nobby Nic ins Auge gefallen. Der MTB-Reifen in der Größe 26×2.25 ist ein bisschen breiter als mein Jetziger, bringt so aber auch etwas mehr abrollkomfort mit. Die Nasshaftung soll nicht ganz so gut sein, das stört mich aber nicht so gewaltig. Preislich geht das Paar auch, mit um die 70 Euro ist er im normalen Bereich.

24h ohne WoW – 10 Tipps zur alternativen Freizeitgestaltung

Am 16. Juni werden im Zuge der erweiterten Wartungsarbeiten 28 europäische WoW-Realms abgeschaltet, ganze 24 Stunden lang. Welche Realms davon betroffen sind, erfahren die Spieler beim einloggen im Startbildschirm, oder auf buffed.de.

Aber was tun mit dieser zwangsverordneten Freizeit außerhalb von Azeroth oder Nordend? Hier die 10 ultimativen Tipps für einen WoW-freien Tag im wirklich harten Reallife:

1. Du kannst auf Facebook endlich mal wieder Deine Farm ernten oder Deine Mafia unterstützen. Viel Zeit, das dort liegengebliebene mal in Ordnung zu bringen.

2. Du suchst Dir 8 Filme raus mit einer durchschnittlichen Länge von 180 Minuten Spielzeit, damit sind die 24 Stunden schon mal sinnvoll überbrückt und Du kannst endlich mal wieder mitreden.

3. Rüste Deinen Rechner auf. Bis alles ordentlich funktioniert, Windows und WoW-Client wieder richtig und fehlerfrei laufen, sollten die 24 Stunden rum sein.

4. Versuche ein alternatives Rollenspiel, so bleibst Du in Übung und dein Rechner kühlt nicht unnötig ab. Es gibt viel zu entdecken, der Spielemarkt ist seit der Einführung von World of Warcraft ordentlich gewachsen.

5. Schlafen! Du hast in letzter Zeit Deine 10 Charaktere auf einen Gearscore von 6.000 gebracht, jedoch Deinen persönlichen Erholungsbalken dabei komplett vernachlässigt? Da Du eh keine Freundin hast, nutz das Bett zum schlafen.

6. Lies Bücher. So verbesserst Du enorm Deinen Wortschatz und mit ein bisschen Glück bleibt sogar etwas Grammatik hängen und Du weißt, dass man nicht alle Wörter so schreibt, wie man sie ausspricht. So kannst Du Dich in Foren besser äußern und wirst auch viel ernster genommen.

7. Fang an, eine Fremdsprache zu lernen. Englisch wäre sicher nicht verkehrt, dann kannst Du in Zukunft auch in anderen Foren stöbern und dir neue Anregungen holen.

8. Versuch mal, Deinen Schreibtisch wieder frei zu legen. Das wird in 24 Stunden zwar ganz schön knapp, aber Leergut, Aschenbecher und Pizzakartons sollten in der Zeit wegzuräumen sein.

9. Kopiere einen Charakter auf den Testrealm. Der könnte tatsächlich noch online sein und so hast Du eine gute Chance, den tag einigermaßen in gewohntem Umfeld zu überstehen.

Und der ultimative Tipp für 24 Stunden WoW-freie Zeit:
Hinter diesem Ding mit dem Knauf ist eine echt coole Welt. Hammer Grafik, Leveln bis Du tot umfällst und absolute Echtzeit. Wenn Du Dich richtig equipst, dürfte Dir da auch nichts passieren. Schau mal nach, ob Du in Deinem Kleiderschrank noch so was wie ne Jeans und ein T-Shirt findest. Du kannst dort mit anderen direkt interagieren, soziale Netzwerke aufbauen und deutlich mehr als nur zwei primäre Fertigkeiten erlernen. Es gibt jede Menge Achievements für Berufe oder sogar sportliche Betätigung. Dein Ansehen wächst dadurch immens, lass Dich überraschen.

Dürre im Niger – Abseits der WM

Nicht überall in Afrika ist es so saftig grün, wie derzeit auf den Fußballfeldern und Trainingsplätzen der WM-Teilnehmer. Im Niger bahnt sich derzeit eine große Hungersnot an, die aufgrund einer langanhaltenden Dürreperiode und der schlechten Ernte 2009 die Menschen dort in Gefahr bringt. Viele Bauern haben bereits ihr kostbares Saatgut gegessen, neue Felder können so nicht bestellt werden. Die Welthungerhilfe ist nun aktiv geworden und klärt zur Zeit die dortige Lage. Bereits 1999 musste sich die Hilfsorganisation aus dem Niger nach langjähriger Arbeit zurückziehen, da keine finanziellen Mittel mehr zur Verfügung standen. Damals wurden den Bauern dort Hilfestellung in der Agrarwirtschaft gegeben. Doch in Anbetracht der derzeitigen Situation ist die Welthungerhilfe zurück und braucht nun jede Unterstützung.

Nachtrag vom 15.06.2010:
Welthungerhilfe Mitarbeiterin Caroline ist direkt vor Ort und schildert eindrucksvoll, was sie dort erlebt. Hier gehts direkt zum Bericht.

Lass die Finger von der Vuvuzela

Um hier mal nen kleinen Ausgleich zu schaffen, habe ich für alle Antizelas diesen Song im Netz gefunden. Übrigens muss man am Fernseher über den Equilizer lediglich die Frequenz der Vuvuzelas rausdrehen, dann hört man die nicht mehr. Ok, scheint nicht ganz so einfach zu sein, aber wer sich mit so etwas auskennt, wird es sicher hinbekommen. Vielleicht sollte so einer mal ne Anleitung ins Netz stellen.

Schmitz Katze – sehr lustig!

Ich höre zur Zeit mal wieder viel Hörbücher, um mir die knapp 5 Stunden Autofahrt am Wochenende so angenehm wie möglich zu gestalten. Zuletzt war das Hörbuch von Ralf Schmitz Schmitz’ Katze: Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal (3 CD) in meinem CD-Player und ich hab mich wirklich die ganze Fahrt über totgelacht. Das war teilweise sogar so schlimm, dass ich mit Tränen in den Augen fast in die Leitplanke gesemmelt wäre. Wer mit katzen zusammen lebt, der findet sich hier und auch seine Katze zu echten 100% wieder, das ist wirklich unglaublich. Schmitz erzählt dabei von seiner Katze Minka, die er schon von kleinauf hat, mittlerweile glaub ich 17 Jahre. Absolut kurzweilig und daher von mir Daumen hoch!

Vuvuzela ist eben Afrika

Es ist schon was anderes, dieser konstante Ton der Vuvuzelas. Aber ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht und habe dafür auch absolut kein Verständnis. Die WM ist dieses Mal eben nicht in Deutschland, sondern auf einem Kontinent, wo sowieso alles anders ist. Da gehören die Vuvuzelas nunmal zum Fußball dazu, auch wenn sie erst in den 90ern den Einzug in die Fußballstadien gemacht haben. Andere Länder, andere Sitten, so ist das eben!

Übrigens heisst Vuvuzela übersetzt “krach machen”, kommt wahrscheinlich aus der Bantusprach isiZulu. Mehr Infos gibts hier.

Erstes Deutschlandspiel der Fußball WM in Südafrika

Heute Abend ist es soweit und um halb neun startet das erste Deutschlandspiel in Südafrika. Ich bin sehr gespannt, wen unser Jogi im Spiel gegen Australien aufstellt und wie die Stimmung beim Public Viewing sein wird. Auf lärmendes Tröten der Vuvuzelas habe ich mich ja bereits eingestellt!

Vuvuzelas dominieren

Gestern gabs die ersten zwei Fußballspiele der WM in Südafrika und die ganze Spielzeit war der konstante Ton der Vuvuzelas zu hören. Wie ein wilder Bienenschwarm, der über die Ränge flog. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied zu den normalen Tröten und Trommeln, die wir hier von unseren Spielen kennen. Da haben sogar Sportreporter ihre Schwierigkeiten und müssen erstmal ihre Mikros neu ausrichten, Unser Bundestrainer übt mit den Jungs schon Zeichensprache, weil Schreien am Spielfeldrand mal gar nix bringt. Find ich persönlich aber auch ganz ok, son “Effenberg” sagt mehr als 1000 Worte ;-)

24 Stunden von Bayern – das Rahmenprogramm

Leider habe ich mich dieses Jahr zu spät beworben und konnte so nicht einen der begehrten Plätze für die 24 Stunden von Bayern ergattern. Dieser rund-um-die-Uhr Gewalltmarsch passend zur Sommersonenwende ist schon ein ganz besonderes Erlebnis. Hier kommt es nicht darauf an, als Erster irgendein bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern einfach nur dabei zu sein und auf der vorgegebenen Strecke unterwegs zu sein. Dabei kann man so schnell oder langsam gehen wie man will und auch nach eigenem Ermessen Pausen machen.

Hier gibts nun das Rahmenprogramm im pdf-Format mit vielen Tips und einer Karte.

DFB Trikot zur Fußball WM

Sonntag ist es soweit und unsere Jungs bestreiten ihr erstes Spiel. Wer jetzt noch nicht mit den passenden Fan-Utensilien ausgerüstet ist, der wird in der Menge kläglich untergehen. Wie wollt ihr so zeigen, dass ihr dazu gehört, ein Teil dieser starken Truppe seid, die im fernen Afrika für uns den vierten Stern holen? Neben der lautstarken Vuvuzela gehört auf jedenfall ein original DFB home Trikot zur WM 2010 von Adidas dazu, dann vielleicht noch ne Mütze und eine Flage zum schwenken. Natürlich nicht vergessen, die fähnchen ans Auto zu stecken, damit auch der Autokorso zum Erfolg wird.

Ganz schön frech, die Shell

Heut gibt es bei Shell eine Aktion: V-Power zum Preis von Super 95 Oktan. Mann muss allerdings erstmal den normalen Preis Tanken und bekommt dann beim Bezahlen die Differenz zurück. Soweit ja ganz gut, V-Power kann ja manchmal nen kleinen Boost verschaffen. Nun habe ich allerdings eine Shell Flottenkarte und kann diesen nachlass nicht ausbezahlt bekommen. Ist ja auch noch ok, tanke ich also wie gewohnt das, was ich brauche, Super mit 95 Oktan. Aber Pustekuchen. Die Shell an der Detmolder hat nämlich ganz frech die anderen Zapfhähne mit Kabelbindern befestigt und nur den fetten Sprit offen gelassen, keine Möglichkeit, Super zu tanken. Find ich ziemlich dreisst, muss ich mal so sagen.

Creative World of Warcraf Wireless Headset

Mich nervt es echt an, dass ich ein kabelgebundenes Headset habe. Seitdem ich nicht mehr am PC rauche, sondern dafür den Raum verlassen muss, ist es extrem ätzend, in diesem Moment auf die Schnur angewiesen zu sein und das Headset nicht wie ein Telefon mit rausnehmen zu können. Schon länger bin ich daher auf der Suche nach so einem Headset, welches zumindest ein paar Meter in der Wohnung umhergetragen werden kann. Vor einigen Wochen wurde nun von Creative das Soundblaster World of Warcraft Wireless PC Headset vorgestellt, welches genau diesen Anforderungen von mir entspricht. Und das es noch im coolen WoW Design daher kommt, ist nochmal ein kleiner Benefit für das Gerät. Übrigens gibt es das Teil für ein paar Euro weniger auch Kabelgebunden, aber genau das ist ja für mich der eigentliche Grund, die Wireless-Variante zu kaufen. Ich habe bereits einige Erfahrungsberichte gelesen und gehört, konnte es aber noch nicht selber auf den Kopf setzen. Angeblich soll das Mikro etwas steif sein und sich nicht wirklich gut in Form biegen lassen, aber da hat ja jeder auch so seinen eigenen Kopf. Ansonsten höre ich vom Tragekomfort immer nur gutes, demnach scheint es für mich ideal zu sein. Da man ja heut nicht mehr einfach nur telefoniert, sondern – ganz modern – skyped oder sich im TS3 tümmelt, kommt man mit so einem normalen Telefon eben auch nicht mehr weiter, da muss es schon ein stylisches Headset
sein, welches, wie in dem Fall, den Sound auch gleich noch in THX auf die Ohren bringt. Und ein bisschen Spielerei ist auch noch mit an Bord. So kann man via Soundeffekt die Stimmen von einigen bekannten WoW Bossen nachmachen, kommt im TS bestimmt ganz lustig an und den ein oder anderen Raid wird es ganz schön aufmischen.

Ich werd mich jetzt mal auf die Suche machen, wo ich das Teil ausprobieren kann und vielleicht nehm ich es anschließend direkt mit. Für 139,- Euro geht das noch in Ordnung.

Alles neu macht der Juni

Im kommenden Monat wird dieser Blog 3 Jahre alt und ich hatte ja bereits angekündigt, dass sich hier mal was ändern muss. Erstens konnte ich das alte Theme nicht mehr sehen und daher habe ich schon länger nach etwas brauchbarem ausschau gehalten. Zweitens habe ich jetzt mal den eigentlichen Namen der URL und dieses Blogs etabliert und somit heisst das hier jetzt ab sofort extremniki und nicht mehr Photo&Graphix.

Aber ich hatte auch eine ganz bestimmte Anforderung an das Theme. Ich wollte unbedingt einen Header mit Slideshow haben. Da es so etwas aber nicht gibt bzw. meine Kondition bei der Suche nicht sonderlich ausdauernd ist, habe ich das kurzerhand selbst gebaut. Dazu benötigt man das NextGen Plugin, welches die Bildershow erstellt und anschließend schiebt man in der header.php den Ausgabecode an die richtige Stelle. Nun muss ich bloß noch mehr Fotos schießen, die sich für den Header eignen.

Ach und den Facebook-Gefällt-mit-Button hab ich auch eingefügt, auch das hatte ich schon länger vor. Nun fehlen noch die ein oder anderen kleinen Anpassungen und dann dürfte alles so sein, wie ich es gern hätte.

What the fuck is bloß wrong with the World?

Löcher Löcher Löcher, überall nur Löcher. Ob es die Löcher im deutschen WM-Kader sind, die unser Jogi versucht zu stopfen, ob es die Personal-Löcher sind, die unserer Kanzlerin gerade das Leben schwer machen oder Bohrlöcher, die einfach nicht zu stopfen sind. Da sind mir die A-Löcher, die mir täglich über den Weg laufen, ja noch richtig sympathisch! Übrigens: Wer hier in Bielefeld verzweifelt nach einer BP-Tanke sucht, der muss mal unter den blauen Mantel der ARAL gucken. Aber bitte nicht gleich anzünden, sonst gibt’s noch mehr Löcher!

WordPress Themes