Jaaaaaaaa er lebt noch, er lebt noch…

Wie diese Meldungen gestern zustande kamen weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber schön zu hören, dass Patrick Swayze noch da ist! Totgesagte leben ja bekanntlich lange, die Gala glaubt zu wissen, dass seine Behandlung anschlägt und er sich bester Gesundheit erfreue. Dann von meiner Seite gute Besserung weiterhin.

Dirty Dancing Star Patrick Swayze soll tot sein

Laut verschiedener Medienberichte soll Patrick Swayze seinem Krebsleiden erlegen sein. Im letzten Frühjahr wurde bekannt, dass der Schauspieler an unheilbarem Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt war und später sogar die Therapie aus eigenem Willen abgebrochen hatte. Ich befüchte ja, dass diese Meldung heute noch bestätigt wird. Als Kind hab ich damals Fackeln im Sturm geguckt und anschließend natürlich Dirty Dancing.

Wird Arminia Bielefeld Meister?

Lustigerweise finde ich diese Frage heut in meiner Zugriffsstatistik auf Platz 1 und ich bin mir nicht sicher, ob wir da vom selben Verein sprechen. Oder von der selben Meisterschaft! Mit Fussballmeister im eigentlichen Sinne kann es ja, und da lass ich mich jedoch gern eines besseren belehren, nichts zu tun haben. Früher hieß es ja mal, die “Alm” in Bielefeld ist der höchste Berg. Man braucht ein Jahr für den Aufstieg und ein Jahr für den Abstieg. Da haben wir auf dem Rathausplatz wirklich in gesunden Abständen Aufstiegsfeiern erlebt, das hat sich in den letzten Jahren doch etwas rar gemacht. Die Arminia hielt sich nun schon recht lange für unsere Verhältnisse in der 1. Fußballbundesliga, jetzt scheint diese Zeit jedoch vorbei zu sein. Ich begrüße ja gesunden Optimismus, aber wer hier an eine Meisterschaft glaubt, der sollte schleunigst aufhören zu saufen.

10 Euro Gutschein für Fotos von Extrafilm

[Trigami-Anzeige]
Ist es bei Euch auch so? Wenn man mit der Digitalkamera losläuft, hat man schnell innerhalb kürzester Zeit 250 Bilder geschossen. Ist ja auch kein Wunder, man knipst einfach drauf los und sucht sich dann zu Hause in ruhe die besten Bilder raus. Kein Film der plötzlich voll ist und nur 36 Bilder frisst, Speicherkarten sind da deutlich geduldiger.

Wie aber jetzt die besten Bilder aufs Papier bringen? Neben der großen Schar der Anbieter sticht vor allem Extrafilm heraus. Mit tollen Preisen und vielen Produkten ist man hier eigentlich für jede Gelegenheit an der richtigen Adresse. Ob Fotos, Poster oder sogar ganze Fotobücher, bei Extrafilm bekommt man alles.

Ich habe hier heute für Euch einen 10 Euro Gutschein*, den Ihr für eine Bestellung bei Extrafilm einlösen könnt. Die Versandkosten werden Euch sogar auf Eurem Konto gutgeschrieben, so dass Ihr dieses Guthaben bei der nächsten Bestellung ebenfalls einlösen könnt.

10 EURO GUTSCHEIN*

Viel Spaß!

*Einlösbar bis 31.10.2009

FOLLOW ME

 

Vor über einem Jahr habe ich mal einen Twitter-Account angelegt, aber bisher nie was getwittert bzw. mich dort überhaupt eingeloggt. Vorgestern hab ich mir das dann wieder ins Bewusstsein rufen lassen und mich nun dem absoluten Wahnsinn hingegeben. Mal abwarten, was das tatsächlich bringt und ob ich genug “Follower” begeistern kann.

Dann mal ran, bitte folgen Sie mir unauffällig…

Die Welt gehört Dir

“Jeder Mensch bekommt zu seiner Geburt die Welt geschenkt. Die ganze Welt. Und die meisten von uns haben aber noch nicht einmal das Geschenkband berührt, geschweige denn hineingeschaut.”

Leo Buscaglia
(1924 – 1998)

Boppy, kuscheln mit dem Stillkissen

[Trigami-Anzeige]

Seit langer Zeit in den USA die Nr. 1 für Babyprodukte kommt das erfolgreichste aller Stillkissen nun auch nach Europa. Diese Erleichterung und vielseitige Hilfe für alle Mütter und Väter unterstützt das Kind nicht nur beim Stillen, es stärkt auch die Haltung beim Sitzen lernen und gibt Ansporn zum Krabbeln. Aber warum ist das Boppy Stillkissen so erfolgreich im Gegensatz zu anderen Produkten?

Boppy ist weich und anschmiegsam und bietet dem Kind sicheren Halt. Beim Stillen ruht der Kopf in einer angenehm erhöhten Position, wodurch es der stillenden Mutter und dem Baby gleichermaßen erleichtert wird. Jede Mutter wird zwar ihre eigene, für sie optimale Stillposition finden, aber laut wissenschaftlichen Untersuchungen werden so unter Anderem Brustentzündungen vermieden.

Nach dem Stillen braucht das Baby einen ruhigen Ort um vernünftig verdauen zu können, auch hierfür ist Boppy bestens geeignet. Bequem kann der Säugling im kuschelweichen Kissen relaxen und befindet sich dabei in einer dafür ausgezeichneten Position.

Später, wenn das Kind langsam älter wird, dient Boppy dazu, seine Kopf und Rückenmuskulatur zu stärken. Auf dem Bauch liegend umklammert es das Kissen und erreicht dadurch die für die Muskelbildung entscheidende Position. Auch beim Sitzen wird das Kind unterstützt, das Kissen bietet einen sicheren Halt und entschärft die Gleichgewichtsstörungen. Langsam können sich die Kleinen so an die aufrechte Position gewöhnen, ohne dass sie dabei auf die Hilfe der Eltern angewiesen sind.

Aber natürlich spielt noch etwas eine entscheidende Rolle, die Hygiene. Viele Stillkissen haben einen festen Bezug und sind daher nicht einfach zu reinigen. Boppy vereinfacht es Ihnen durch einen abnehmbaren und vor allem waschbaren Bezug. Beim Kauf können Sie dabei aus vielen verschiedenen Motiven wählen. Der Kern von Boppy besteht aus einer Spezialfüllung, die in Amerika unter dem Namen „Miracle Middle Stretch Pannel“ patentiert ist. Diese Füllung sorgt dafür, dass Boppy immer wieder in seine Ursprungsform zurückkehrt. Natürlich kann das Kissen mit oder ohne Bezug in der Waschmaschine gewaschen werden, selbst in den Trockner darf es hinein.

Umfangreiche Informationen finden sich auf der Website von Boppy unter www.boppyworld.com, dort erfahren Sie auch, warum Millionen amerikanischer Eltern diesem Kissen vertrauen und weshalb es so erfolgreich ist.

Neues Blog Layout?

Nun wird dieser Blog bald 2 Jahre alt und ich denke gerade darüber nach, mal ein neues Theme zu installieren. Irgendwie hab ich mir das mittlerweile leid gesehen und die Interessenschwerpunkte haben sich, was das eigentliche Thema angeht, auch etwas verschoben. In diesem Zusammenhang hab ich auch schon darüber nachgedacht, den Titel dieses Blogs zu ändern. Jetzt stell ich mir nur die Frage, welche Auswirkungen das wohl auf die ganzen Einträge hat bzw. ob es überhaupt welche hat. Diese Frage kann mir ja vielleicht der Paddy beantworten, er besitzt ja das nötige Knoff Hoff in diesem Sektor.

my english is under all pig

Nachdem ich zu dieser Erkenntnis gekommen war und eingesehen habe, dass es absolut nötig ist dagegen etwas zu tun, hatte ich nun soeben meinen Einstufungstest in der Berlitz Sprachschule in Bielefeld. Zuvor hab ich mir natürlich überlegt, wo lerne ich die Sprache und vor Allem WIE? Klar war mir als erstes, dass ich nicht in die VHS rennen möchte und in einem 2 stündigen Unterrichtswahnsinn mit 36 Teilnehmer einmal in der Woche berieselt werden möchte, sondern ich will es richtig lernen, intensiv und bis zur Perfektion. In der Berlitz Sprachschule wird man in kleinen Gruppen von Muttersprachlern unterrichtet, unterteilt ist das ganze in 8 Bausteine. Nachdem ich einen etwa einstündigen schriftlichen Test und ein anschließendes Interview hinter mich gebracht hatte war für die Dozentin schnell klar, dass ich in Baustein 4 starte. Also zeigte der Test, dass ich “gute Vorkenntnisse” habe und die ganze Geschichte nur knapp 3,5 Monate von ursprünglich anberaumten 6 dauert.

Vielleicht werde ich so schnell nicht wieder die Gelegenheit haben, mir einen vollen Tag in einer Sprachschule zu gönnen, immerhin geht das von morgens 8:30 bis Nachmittags um kurz nach 15 Uhr. Und das jeden Tag, Montag bis Freitag. Na das wird bestimmt hart, aber schaden kann es bestimmt nicht.

Fahrradhelm Bell Slant Fusion Sport 2009


Nun fahre ich wieder auf Nummer Sicher und kann getrost meinen alten Helm entsorgen, denn soeben habe ich meinen neuen Bell Slant Fusion Sport bekommen. Ich habe mich für diese Modell entschieden, da der Helm hervorragend auf meinem Kopf sitzt. Und das ist, wie auch bei Skihelmen, einer der wesentlichen Punkte überhaupt. Natürlich spielen für mich auch Dinge wie Optik und Gewicht eine Rolle, auch das ist beim Bell ausgezeichnet. Für unter 70 Euro bekommt man also einen sehr guten, alltagstauglichen Helm, die Zeitschrift MountainBIKE bewertet ihn sogar mit “sehr gut”. In diesem Test wurden je zwei Helme der Hersteller im Preisbereich von 50 bis 180 Euro getestet, also nicht immer ist teuer auch besser.

Fahrradhelme sollen übrigens nach 5 Jahren ausgemustert und durch einen neuen Helm ersetzt werden. Ebenso, wenn sie starker Hitze ausgesetzt waren oder einen Sturz hinter sich haben. Auch wenn äußerlich keine Beschädigungen sichtbar sind, sollte der Fahrradhelm definitiv entsorgt werden. Mein alter Specialized und erster Radhelm überhaupt wird deshalb schon lange nicht mehr gefahren, der hat nämlich auch schon mindestens 18 Jahre auf dem Buckel. Den hebe ich nur auf, weil er mir schon den Kopf bei einem Überschlag gerettet hat.

Schusseligkeit

Heute Morgen erhalte ich eine SMS mit dem Hinweis, dass für mich eine Sendung in der Packstation der Post hinterlegt wurde. Bequem könne ich diese im 24h Bereich abholen. Gut, darauf hatte ich gewartet und überhaupt mal wieder nach längerer Zeit diese Versandart ausgewählt. Nicht alle Lieferanten nutzen den Service von DHL, so dass ich mir die Sachen nicht immer zu Packstation schicken lassen kann. Nun gut, ich will also los und gucke im Portemonnaie nach der goldenen Packstation-Karte, aber wie war gleich nochmal die PIN? Ok, dachte ich mir so, ich glaub ich weiss wo ich das hingepackt habe…

Nach gefühlten 5 Ordnern mit Dokumenten und 3 weiteren Schubladen hatte ich endlich den Zettel mit der PIN in der Hand und ich dachte mir, sei mal schlau und speichere diese PIN genau dort ab, wo auch die anderen PINs abgespeichert sind. Tja, was soll ich dazu jetzt sagen? Dieser Eintrag existierte bereits ;-)

Immerhin konnte ich die Gunst der Stunde nutzen und mal ordentlich Altpapier fabrizieren, meine Ordner und Schubladen sind wieder auf Schnur und ich werde dann gleich mal zur Packstation fahren und mein Paket abholen.

GPS Pulsmessuhr bei Tchibo

Der Kaffeeröster Tchibo bietet derzeit eine GPS Pulsmessuhr in seinem Sortiment. Die Uhr gibt neben Herzfrequenz, Uhrzeit und Weckfunktion auch eine Trainingsanzeige für Laufen, Wandern und Radfahren. Zusätzlich kann man das Gerät zur Datenanalyse am PC anschließen, das passende USB Kabel wird gleich mitgeliefert. Für 140,- Euro kann man diesen Allrounder ergattern, ein recht günstiges Angebot, sofern die Qualität passt. Auf dem Foto sieht er aber schon recht groß aus, muss ich mir doch mal in einem Tchiboladen angucken. Bisher habe ich jedenfalls nur sehr positive Erfahrungen mit den Produkten gemacht, im Trekking-Bereich hab ich schon das ein oder andere Gimmick im Einsatz. Bei den Preisen ist es jedenfalls egal, wenn man es dann nach einer Saison wieder ausmustert.

Hat Jemand Erfahrung mit der Uhr?

Objekt der Begierde

Man mag mich für verrückt halten, aber wer lange genug zu Fuß geht, kommt auf dumme Ideen ;-)

Projektverfolgung zum Wiederaufbau des Flughafen Goma durch die Welthungerhilfe

Nun sind auch die ersten Fotos und ein Shortmovie vom Daniel zum Projekt der Welthungerhilfe online, im Blog schreibt BAP Frontmann Wolfgang Niedecken und schildert seine Erlebnisse.

Kurz zur Erinnerung: Im Januar 2002 wurde die einzige Landebahn des International Airport Goma im Kongo durch den Ausbruch des Vulkans Nyiragongo zu mehr als einem Drittel zerstört und mit unüberwindbaren Lavamassen verschüttet. Seitdem ist es nahezu unmöglich für größere Maschinen zu starten bzw. zu landen, immer wieder kommt es zu schweren Unfällen. Startfehlversuche endeten zuletzt im März 2008 im direkt angrenzenden Marktbereich von Goma, etliche Tote und zahlreiche Verletzte waren das traurige Resultat dieser Katastrophe. Da dieser Airport ein für Hilfsorganisationen strategisch wichtiger Stützpunkt ist und durch die Beeinträchtigung des Rollfeldes die arbeiten erheblich erschwert, ja sogar teilweise unmöglich geworden sind, hat die Welthungerhilfe dieses Projekt im Auftrag des Auswärtigen Amtes in Berlin mit einem Budget von 15 Millionen Euro gestartet.

Ein interessantes Projekt, was in diesem Blog auch weiterhin unter Beobachtung bleibt.

Tag der offenen Tür bei Ghost Bikes

Am Sonntag dem 31. Mai öffnet die Radschmiede Ghost Bikes ihre Tore für alle Interessierten. Neben interessantem Rahmenprogramm und einer großen Ausstellung der Mountainbikes wird unter Anderem Sabine Spitz zur Autogrammstunde erscheinen. Klingt nach einem tollen Sonntagsprogramm und ich würd mir die Manufaktur sehr gern mal ansehen, wenn nur die Entfernung nicht wäre. Aber vielleicht findet sich ja noch ein Verrückter/eine Verrückte, die mit mir dort hin fahren möchte ;-)

Termin:
Sonntag, 31. Mai 2009
Ab 10 Uhr

Veranstaltungsort:
GHOST-Bikes GmbH
An der Tongrube 3
95652 Waldsassen

Weitere Infos:
http://www.ghost-bikes.com

Ghost AMR Lector 7700 – Ein Fully Fliegengewicht

Selbstbau oder Fertigkauf? So ganz sicher bin ich mir da ja noch nicht. Etwas leichter macht mir die Entscheidung das Ghost AMR Lector 7700, der Carbon-Fully wiegt von Haus aus nur 11,7 Kilo und sieht noch Hammergeil aus. Auf dieses Bike bin ich aufmerksam geworden, als ich so auf den Seiten von Sabine Spitz herumgesurft bin. Die Weltranglisten Erste und Olympiasigerin fährt unter anderem dieses Rad und das ist für mich ein Grund, es dann mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das Ghost AMR Lector hat einen Rahmen aus 3-K Carbon T2T OTP SCL und wird in 3 Rahmenhöhen (44/48/52 cm) angeboten. Alle Schaltungsteile und die Bremsen sind Shimano Deore XT, Lenker, Vorbau und Sattelstütze kommen von Ritchey und die Gabel ist eine FOX Forx 32F-RL mit einem Federweg von 120 mm. Der Hinterbau liefert ebenfalls 120 mm Federweg, soll aber laut Testbericht etwas steifer sein als die Gabel vorn. Das wäre mir ganz recht, da ich gern etwas härter fahre und nicht bei jedem Wiegetritt ein Nicken haben möchte.

Am meisten hat mich allerdings der Preis dieser Traummaschine überrascht. bei der Ausstattung und dem Gewicht kostet es gerade einmal knapp 2.700,- Euro. Also habe ich gleich mal nach dem nächsten Dealer gesucht und bin bei Radwelt in Bielefeld fündig geworden. Dort haben sie auch direkt ein Testbike, welches ich die kommenden Tage einmal Probefahren darf. Na hoffentlich scheint bald wieder die Sonne.

Im Anschluss gibt es noch den Tesbericht zum Ghost AMR Lector 7700, gefunden auf der Herstellerseite

Warum habe ich bloß den Sport so vernachlässigt?

Diese Frage stelle ich mir seit ein paar Wochen immer und immer wieder und ich komme absolut zu keiner vernünftigen Antwort. Ob es das Skifahren ist, welches ich quasi im Februar wieder entdeckt habe oder ganz aktuell das Mountainbikefahren, es macht nicht nur unendlich viel Spaß, ich hab auch anscheinend nichts davon verlernt. Für mich stehen also ganz klare Ziele im Raum: Zum Winter hin werde ich verstärkt Skifahren und mir bis dahin eine passende Ausrüstung zulegen und jetzt kümmere ich mich um mein MTB und die passenden Klamotten. Fehlt nur noch, dass ich wieder mit dem Golfen anfange, vielleicht werd ich ja auch wieder Clubmeister ;-)

Wieviel darf ein Mountainbike wiegen?

Gestern führte unsere Tour am ehemaligen Bicycles-Laden, jetzt B.O.C. vorbei und ich musste unbedingt mal ins Fenster schauen. Da stehen schon echt nette Räder, aber ich bin auch komplett erstaunt, was so ein Bolide heutzutage wiegt. Selbst an den etwas besseren Rädern, die so um die 2.000,- Euro kosten und auch sehr gute Parts verbaut haben stehen Zahlen von 13-14 Kilo, das finde ich schon echt heftig. Aber eigentlich auch logisch. Die Bikes sind alle vollgefedert, also sowohl Federgabel als auch eine Dämpfungseinheit am Hinterbau. Diese Konstruktionen bringen natürlich ein ganz anderes Gewicht auf die Wage als mein Rahmen, der eben gar nicht gefedert ist. Ich hatte dennoch gehofft, dass inzwischen auch hier schon ein paar Gewichtsreduktionen stattgefunden haben. Also habe ich mich mal schlau gemacht, was eben heute ein gutes Mountainbike wiegen darf. Die 13 Kilo, die ich auf dem Preisschild dort gelesen habe stellen also schon einen sehr guten Wert dar, wer aktuell und Vollgefedert ein 11 Kilo Bike haben will, der bewegt sich preislich ganz schnell bei 4.000 bis 6.000 Euro. Durchschittsräder für Einsteiger oder Leute, die nicht so viel Geld ausgeben wollen wiegen so um die 15 Kilo und ein Billigbike aus dem Baumarkt kommt schonmal schnell mit 20 Kilo um die Ecke.

Jetzt muss man sich natürlich immer die Frage stellen, was mache ich mit dem Rad? Also fahre ich damit auf der Strasse und durch Parks oder bretter ich damit durchs Gelände und gönne mir auch mal die ein oder andere Steigung? 20 Kilo möchte ich nicht unbedingt eine längere Strecke bergauf bewegen, in meinem Fall bevorzuge ich tatsächlich die leichtere Variante. Auch muss man sich mit der Frage beschäftigen, ob es unbedingt ein vollgefedertes Rad sein muss, oder ob nicht eine Federgabel reicht. Das wiederum hängt ebenfalls von der Nutzung ab. Bisher muss ich sagen, dass ich selbst im schwierigsten Gelände überhaupt keine Probleme mit meinem Hardtail hatte, aber was man nicht kennt, vermisst man ja auch nicht. Trotzdem spekuliere ich mit einem Fully, man wird ja schließlich auch nicht jünger ;-)

Ausgedehnte Radtour am Sonntag

Gestern habe ich zusammen mit einer ebenfalls radverrückten Freundin eine ausgedehnte Tour gemacht. Nach dem Frühstück sind wir zunächst Richtung Heepen aufgebrochen, um dann über Ubbedissen Bielefeld zu verlassen und weiter über Helpup nach Oerlinghausen zu fahren. Von dort aus ging es auf den Hermansweg bis nach Lämmershagen und dann wieder zurück zum Ausgangspunkt. Gute 55 Kilometer haben wir da hinter uns gelassen und ich bin wirklich sehr zufrieden mit meiner Kondition. Das Wetter hätte zwar schöner sein können, aber so war es wenigstens nicht zu warm. Ich frage mich, wie ich so lange auf solche Touren verzichten konnte, es gibt doch wirklich nichts schöneres, als mit dem Bike durch den Wald zu fahren!

Speedlingua – Sprache lernen mit der richtigen Schwingung

[Trigami-Anzeige]

In der heutigen Zeit reicht es nicht aus, nur die eigene Muttersprache in Perfektion zu beherrschen, mindestens eine weitere Sprache wird oft im Berufsleben vorausgesetzt. Wer nun bisher nicht die Möglichkeit hatte, diese evtl. bei einem längeren Aufenthalt im Ausland zu lernen, wird sich schon etwas schwerer tun, die korrekte Aussprache zu erlernen. Damit wird es zudem auch am Verständnis scheitern, denn über die Aussprache werden die Worte ja erst klar. Sprache lernen im Selbstversuch, also mit Tonträgern und Büchern, ist deswegen oft zum Scheitern verurteilt, längst ist klar, dass unterschiedliche Sprachen auf verschiedenen Frequenzen ablaufen. So bewegt sich bspw. Die deutsche Sprache zwischen 125 und 3.000 Hz, während die englische Sprache zwischen 2.000 und 12.000 Hz schwingt. Also eine Hürde, eine neue Sprache zu erlernen. Und genau hier setzt das Prinzip von Speedlingua an, Sprache zu erlernen, indem das gehör für die Frequenz der neuen Sprache sensibilisiert wird. Das geschieht über zwei Wege:

1. Die Hörphase
Der Lernende bekommt 15 Minuten eine Musik zu hören, die in der dominierenden Frequenz der neu zu erlernenden Sprache ist. Damit „öffnet“ sich das Ohr für die neue Schwingung und bereitet es für die nächste Phase vor.

2. Die Sprechphase
In dieser Phase wird die eigene Stimme durch die Speedlingua-Technologie an die dominierende Frequenz der neuen Sprache angepasst. Der Schüler wird sozusagen unbewusst beeinflusst und durch Speedlingua zur richtigen Aussprache gebracht. Ein Einheimischer spricht Sätze vor und der Lernende spricht diese nach, wobei die Software die eigenen gesprochenen Sätze nun so moduliert, dass sie der Originalsprache ähnlich klingen. Da sich das Gehör auf die eigene Stimme am besten konzentriert, ist es um ein vielfaches leichter, die neue Aussprache zu erlernen.

Die Vorteile liegen also auf der Hand, die Sprache lässt sich einfach erlernen und das direkt von zu Hause.

Zu beziehen ist die Software direkt auf der Seite von Speedlingua, ab 129,- SFr. Geht es los, das sind umgerechnet rund 85,- Euro. Für die perfekte Aussprache sicher nicht zu viel verlangt.

Hier geht es zur DEMO

WordPress Themes