Wetter nach PLZ in iGoogle

Wer so wie ich in der Provinz wohnt wird nicht unbedingt das Glück haben, in der vorgegebenen Drop-Down-Liste der Wetterfunktion von iGoogle seine Stadt zu finden. Mit einem kleinen Trick kann man das aber hinbekommen: Als Land USA auswählen und einfach die PLZ des eigenen Ortes eintragen und schwups, da isser! Ich finde iGoogle sehr klasse, so kann man sich seine eigene Startseite basteln und bekommt unter anderem mit, wenn in seinen Lieblingsblogs neue Beiträge erschienen sind.
iGoogle

Rücksicht

SpiegelNun ist er wieder drann der gute Spiegel. Erst die Türverkleidung losgenommen, den alten Sockel abgeschraubt und den neuen wieder dran, fertig! Jetzt muss ich mal gucken was ich mit dem rechten Spiegel mache, denn der sitzt auch ganz schön fest. Bei dem Preis überlege ich schon, ob ich nicht auch einen für diese Seite bestelle…

InstrumenteAuch die Elektrik funktioniert, alle Birnen leuchten und das Radio spielt als wäre es nie aus gewesen. Der ersten Probefahrt steht jetzt nicht mehr viel im Weg. Motor sprang heut auch gut an, Nur der alte Sprit im Tank ist nicht mehr so dolle, das werde ich die Tage mal ändern.

Morgens im Radio

Kurz nach dem Aufwachen hör ich im Radio wie der Moderator was von “Anrufen und Gewinnen” sagt. Noch den Schlaf in den Augen schnapp ich mir mein Handy und wähle die gut bekannte Nummer des örtlichen Senders, fast noch im Traum nehme ich wahr, dass ich schon direkt verbunden bin. Jetzt weiß ich auch, was ich gewonnen habe: Ich darf zum Sparrenburgfest, heute Abend und völlig umsonst. Die Frage des Moderators welchen Bezug ich zur Sparrenburg habe beantworte ich fast automatisch mit dem Hinweis auf mein Grußkartenportal, mit welchem ich unter Anderem einen Beitrag zur Erhaltung der Sparrenburg leiste. “Interessant, moment ich schalte Sie mal live…” waren seine Worte und ehe ich mich versah hörte ich aus dem Telefon das selbe wie aus dem Radio. Fragt mich nicht, was genau ich gesagt habe, ich weiß es nicht mehr. Als ich in der Firma ankam hatte ich zu aller Freude gleich mehrere Emails mit Glückwünschen von Leuten, die zu dieser Zeit wohl schon wacher waren als ich. Nun ja, jetzt ist zumindest mein Tag geplant und ich darf mich neben einem kräftigen Schlug Met im Bogenschießen beweisen. Ach was hab ich bloß immer für ein Glück ;-)

Original Audi-Teile

Gerade kam per GLS ein Päckchen, darin ein niegel nagel neuer Aussenspiegel für meinen Audi. Zusätzlich habe ich mir noch zwei neue Kennzeichenbeleuchtungen geordert, alles original und eben mißtneu. Ich hab schon recht lange gesucht, bis ich diese Teile endlich gefunden habe. Bei VW und Audi gibts schon seit Jahren keine einziges Teil mehr, bei VW-Classic Parts liegt nur noch ein Kotflügel rum. Dort hat man mir aber die Telefonnummer von der Firma Sütterlin aus Kehl-Hohnhurst gegeben und siehe da, die haben eigentlich fast alles. Ich freu mich jetzt schon auf morgen, wenn ich die Teile verbauen kann und das Auto damit erstmal wieder komplett ist.

Der erste Test

Heute habe ich zusammen mit Oliver den Audi abgeholt. Da er ja noch nicht fahrbereit ist musste ich mein 330i Couè anspannen und ihn die Einfahrt raufziehen. Dank der engen Strasse war das gar nicht so einfach, aber es hat gut geklappt. Dann auf den Hänger per Seilwinde und kaum später rollte das Gespann auch schon von dannen. Alle aus der Strasse haben geguckt, schließlich kommt er ja wohl hier nie wieder hin. 34 Jahre war dies sein zu Hause, aber ich werd mich schon gut um ihn kümmern, jetzt wieder!

In der Werkstatt angekommen haben wir zunächst getestet, ob sich der Motor überhaupt noch dreht, oder ob er sogar festgerostet ist. Dazu wurden erstmal alle 4 Zündkerzen herausgedreht. 3 von Ihnen waren scharz, was also normal und ein gutes Zeichen ist. Die vierte allerdings war leicht rostig, dieses Ventil stand also offen (auch normal, schon klar ;-) ). Ein kleiner Schluck Öl in die Öffnungen und dann von Hand geprüft: Geht! Der Motor dreht, also wenigstens das. Da der Anlasser festsitzt muss dieser jetzt ausgebaut werden, aber dann können wir versuchen zu starten. Der erste Test war aber schonmal ein Erfolg!

Begutachtung

Heute habe ich wie geplant meinen Audi aus der Garage geholt und ihn mal vom gröbsten Schmutz der letzten 10 Jahre befreit. Ja, so lange hat er jetzt gestanden und ich bin wirklich selbst überrascht, wie gut er noch aussieht. Am schlimmsten hat es die Motorhaube erwischt, da komme ich um eine Lackierung nicht drum rum. Aber zunächst muss er erstmal wieder laufen. Wenn die Technik wieder in Schuß ist werde ich mich um die Karosse kümmern, aber auch ein Blick in den Motorraum war wirklich zufriedenstellend. Natürlich kann man nicht sonderlich viel erkennen so auf den ersten Blick, aber ich hab da schon echt Schlimmeres gesehen. Wenn er erstmal in der Werkstatt steht und ich mit Ollis und Franks Hilfe den Motor inspiziert habe, dann weiß ich mehr. Aber ist er nicht schön? :-)
Audi 80 GL Automatic

Mal wieder Oldie cruisen

Ach ja, jetzt ist es schon ein paar Jahre her dass ich das letzte mal mit meinem Audi gefahren bin. Nun ist es aber so weit und meine Mutter zieht um und ich muss die Garage räumen. Eigentlich ganz gut, so werde ich endlich mal in den Allerwertesten getreten und habe einen Grund mich drum zu kümmern ;-) Und darüber möchte ich nun hier berichten, um evtl. Kontakt zu Interessierten zu bekommen.

Es ist übrigens ein Audi 80 GL vom März 1973 mit Automatik-Getriebe und 62 KW (85 PS). Ich habe ihn 1994 von meinem damaligen Nachbarn gekauft, einem älteren Herrn der ihn eigentlich nur zum Einkaufen “getragen” hat. Damals war der Audi 21 Jahre alt und hatte mal gerade 52.000 Kilometer auf der Uhr. Vom Zustand hätte man ihn ruhig wieder in den Laden stellen können, die beheizte und gefliesste Garage bot ihm die besten Bedingungen. So habe ich das Fahrzeug bis zuletzt auch weiter gepflegt, ausschließlich per Handwäsche habe ich auf jede Veränderung der Oberfläche gleich reagieren können. Nun ist er aber irgendwann mal in Vergessenheit geraten, zumindest konnte ich mich nicht wirklich um ihn kümmern. Aber das möchte ich jetzt ändern und so wird er kommende Woche von einer freundlichen Werkstatt abgeholt (ich nenne hier bewußt mal das Autohaus Valen, denn die helfen mir wirklich immer ;-) ) und wieder flott gemacht.

Ich habe übrigens noch ein paar Fotos aus der Zeit, wo ich ihn noch gefahren habe. Werde sie mal einscannen und hier zeigen. Und über den Fortschritt berichte ich hier natürlich auch. Und wenn Jemand einen linken Aussenspiegel für mich hat, dann bitte umgehend melden!

Harry Potter stirbt

Oder doch nicht? Eigentlich interesseiert es mich herzlich wenig, ob und wie der Zauberschüler Harry Potter im wohl letzten und kommenden Band “Harry Potter and the deathly Hallows” sein Ende findet. Aber was tut man nicht alles für ein gesundes Ranking ;-)

Nun ja, wie ich gerade lese soll wohl eine Kopie des noch unveröffentlichen Buches im Internet kursieren, der Hacker “Gabriel” scheint da doch mehr zu wissen als die milliarden ungeduldiger Teenies, die sich damit noch bis zum Wochenende gedulden müssen (sofern sie im Englischunterricht ein wenig aufgepasst haben). Um es kurz zu machen: Er stirbt nicht und man blickt wohl auch in die Zukunft. Da ist Harry dreifacher Vater (wahrscheinlich auch nur dank seiner Zauberkunst) und mit der Schwester seines Mitschülers Ron verheiratet. Bei Hermine hingegen streiten sich bisher die Geister, der gute “Gabriel” will wissen, dass sie es im Diesseits nicht schafft, die BILD hingegen schreibt, dass sie durch kommt und ebenfalls Kinder bekommt (um Gotteswillen…).

Also, wenn jemand vor mir weiß wie es tatsächlich ausgegangen ist, der darf es auch ruhig für sich behalten. Es interessiert mich nämlich nicht!

Schnäppchen bei ebay

Nachdem ich so extrem von der wirklich tollen Grafik des Laptops verwöhnt werde, gingen mir die Argumente aus mir keine neue Grafikkarte mehr für meinen PC zu kaufen. Ok, so wirklich schlecht ist mein Rechner ja nicht, 3 GHz mit 1 GB Ram sind zwar nicht das tollste, gehören aber auch noch nicht zum alten Eisen. Nur Grafikmäßig hatte ich bisher nix dolles, eben was so standart ist. Da mein Board kein PCI-Express kann gibts ja auch nicht mehr wirklich viele alternativen, so habe ich bei Ebay eine ATI Radeon x1600Pro mit 512MB gefunden. Kaum gebraucht, halbes Jahr alt mit Garantie = zuschlagen! Ob alle anderen im Urlaub waren für die diese Karte in Frage kam weiß ich nicht, ich hab sie jedenfalls für 35,- Euro geschossen und bin echt zufrieden! Weniger ist eben manchmal mehr!

Die Geschichte eines Zeugnisses

Hätte mir vor zwanzig Jahren einer erzählt ich würde mal per Anwalt ein Zeugnis eintreiben, hätte ich ihn wahrscheinlich für verrückt erklärt. Vor den sommerferien war der Tag der Zeugnisausgabe immer der schlimmste in meinem Leben! Nun ja, die zeiten ändern sich und wenn man weiß was man geleistet hat kann ein Zeugnis ja auch was erfreuliches sein ;-)

Wie auch immer, mein letzter Arbeitgeber schuldet mir dieses bis dato. Gestern kam dann – es ist jetzt schon genau 1 Jahr her das ich dort nicht mehr arbeite – von meinem Anwalt der Hinweis, dass man sich endlich erbarmt habe mir das Zeugnis auszuhändigen, dieses jedoch nicht der Form entspräche (Unterschrift, maschineller Name usw.). Ich frage mich, ob die das alle zum ersten Mal machen oder, und das ist wahrscheinlicher, man will mich ärgern. Dabei kennt mich der jetzige Geschäftsführer dort nichtmal, denn den alten hat man mal kurzerhand abgesägt (ich hätte noch ein wenig aushalten sollen).

Ok, ich bin gespannt wann ich nun endlich das ersehnte Papier in den Händen halte. Gut formuliert ist es auf jedenfall, aber Formfehler… die durfte ich früher auch nicht machen!

Shrek der Dritte

Vorgestern war ich seit langer Zeit mal wieder im Kino. Shrek der Dritte stand auf dem Programm, die Fortsetzung der Fortsetzung des wirklich lustigen ersten Teils. Na gut, der Zweite war auch noch ganz lustig und der Dritte ist nicht wirklich schlecht aber auch kein Reisser. Alle sind wieder mit dabei: Esel, der gestiefelte Kater, die drei kleinen Schweinchen und der böse Wolf, Schneewittchen und Rapunzel… eben die komplette Märchenwelt so wie wir uns das schon immer als Kinder vorgestellt haben.

Die Handlung ist schnell erzählt: Froschkönig stirbt, Shrek soll neuer König werden. Er will aber nicht sondern lieber mit Fiona zurück in den Sumpf. Daher sucht er den möglichen zweiten Thronfolger Prinz Arthus, doch der böse Prinz Charming will das verhindern. So kommt es zu Entführungen, heftigem Gemetzel (natürlich Kindgerechter) und am Ende doch dem glücklichen… nun ja, seht es selbst. Eins hat mich den ganzen Film über allerdings beschäftigt. Ich bin ja, was Stimmen angeht echt empfindlich. Ich habe mir den ganzen Film über eingebildet, dass Esel einen anderen Synchronsprecher bekommen hat. Dennis Schmidt-Foss (Eddie Murphy) hörte sich irgendwie fremd an und dann lese ich später, dass er doch tatsächlich wieder seine Stimme dem kleinen Esel gegeben hat. Nur leider etwas verfremdet wie ich finde und nicht mit diesem Ausdruck an Witz. Naja, versteht vielleicht nicht Jeder, aber ich bin da wie schon erwähnt empfindlich.

Was mich aber ganz gewaltigt genervt hat waren die Eltern mit einem etwa dreijährigen Kind neben uns. Das Mädchen hat ständig gefragt: “Was ist das?” und die Mama musste es erklären: “Das ist ein Baum, das ist das Schneewittchen, das ist ein Oger…” Und das ist der böse Niki der Dir jetzt mal den Hintern versohlt… Nein ich bin ja nicht so und das Kind kann ja gar nix dafür. Ich finde einfach in dem Alter muss man seine Kinder nicht ins Kino schleppen, man sollte ihnen lieber die Märchen vorlesen damit sie überhaupt mal den Zusammenhang kennen. Aber was rede ich, das soll hier ja keine Anleitung für Kindererziehung werden. Schaut Euch den Film an und urteilt selbst.

Smartphone "Neo 1973"

Wem das “iPhone” noch etwas zu teuer ist, kann sich ja mal am von der taiwanesischen Firma FIC entwickelten Linux-Gerät “Neo 1973″ versuchen. Dieses soll Ende des Jahres auf den Markt kommen und durch die Möglichkeit glänzen, eigene Anwendungen zu entwickeln. Mit einem Touchpad ausgerüstet soll es nicht nur auf einen Netzbetreiber zugeschnitten sein und um die 340,- Euro kosten. Wer’s braucht…
Neo 1973

Smartphone “Neo 1973″

Wem das “iPhone” noch etwas zu teuer ist, kann sich ja mal am von der taiwanesischen Firma FIC entwickelten Linux-Gerät “Neo 1973″ versuchen. Dieses soll Ende des Jahres auf den Markt kommen und durch die Möglichkeit glänzen, eigene Anwendungen zu entwickeln. Mit einem Touchpad ausgerüstet soll es nicht nur auf einen Netzbetreiber zugeschnitten sein und um die 340,- Euro kosten. Wer’s braucht…
Neo 1973

nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub?

Man, ein Montag ist ja schon echt blöd, aber dann noch der erste Tag nach dem Urlaub… Bei gemessenen 36 Grad im Autohaus und gefühlten 45 Grad geht doch alles etwas langsamer. Ok, wir haben uns den Sommer zurück gewünscht, aber dass er uns gleich immer mit solch einer Wucht demonstrieren muss wer hier der Boss ist macht wirklich keinen Spaß. Ich freue mich dabei auch immer riesig über die Genialität des Architekten, mal einfach kein zu öffnendes Fenster einzubauen. Klimaanlage, was war das noch? Aber Hauptsache “Premium”!

Übrigens: ein kurzer Arbeitsweg kann auch von Nachteil sein. Die Klimaanlage im Auto wird in den 10 Minuten Fahrt auch kaum was bewirken, zu Hause hab ich dann wieder schöne Temperaturen, die selbst nachts im Schlafzimmer nicht unter die 34 Grad-Marke fallen.

Zum Schluß stell ich mir die Frage: Wann wirds mal wieder richtig Winter?

Weinversand von Mallorca

Wer so wie ich lieber Wein als Bier trinkt, der sollte mal Kontakt mit Bodega Sa Vinya auf Mallorca aufnehmen. Ein kleiner Laden direkt an der Hauptstrasse von Palma nach Santanyi in Llucmajor. Weine direkt von der Insel oder dem spanischen Festland, Brandys und Liköre, da ist für jeden Geschmack das passende dabei. Der Versand erfolgt übrigens in 18er Kartons kostenlos nach Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Besuch oder ein Anruf lohnt sich allemal, man spricht dort deutsch und spanisch.
 Bodega Sa Vinya

Endlich wieder Wetter

Tja, nun ist mein Urlaub schon wieder vorbei. Diesmal sind wir nicht weg gefahren, wollten eigentlich nen paar Städtetrips machen. Aber die ganzen zwei Wochen hat es ja nur geregnet. Zum Trotz haben wir dann doch ein paar kleine Ausflüge gewagt, aber richtig Spaß hat das nicht gemacht. Und heute guchk ich aus dem Fenster und es scheint wieder richtig schön die Sonne. Vielleicht verlängere ich meinen Urlaub einfach!
Ausblick auf das Telekomgebäude

Mein Alltag

Ich wollte diese Scene erst selbst rippen, aber ich hab sie doch noch gefunden. Kommt auch am besten in der original Fassung. Enjoy ;-)

[youtube H9XL_mlfN6Y nolink]

Logitech G15 Gaming Keyboard

Wo ich schonmal grad auf der Logitech-Seite unterwegs war, musste ich doch gleich nochmal nach meinem Keyboard schauen. Ist mittlerweile echt erschwinglich geworden, wenn man so bei www.guenstiger.de guckt. Besonders cool finde ich die blaubeleuchteten Tasten und das Display. Gerade wenn man so wie ich gern im dunkeln vor dem PC sitzt stellt dies sicherlich eine große Hilfe dar. Mal gucken, vielleicht schlag ich zu…
g15_keyboard.jpg

Software

Da habe ich also gestern erst eine neue Logitech G5 Lasermouse bekommen und stelle fest, dass man nicht mal geschafft hat, auf der mitgelieferten CD die passende Software für Windows Vista zu brennen. Ok, auf die kann man grundsätzlich verzichten, zumal ja eigentlich der Treiber reicht um die Maus zu nutzen, doch es geht hier ums Prinzip, jawohl! Wer das gleiche Problem hat schaut bitte hier:

http://www.logitech.com/index.cfm/428/359&cl=de,de

ca. 58 MB, läuft aber supi!

Jetzt habe ich schon 3 ganz neue CDs von Logitech, die ich alle nicht mehr gebrauchen kann ;-)

New York New York

Ich habe mal wieder meine alten New York Fotos rausgekramt um nach was brauchbarem für unsere Fotowand zu suchen. Da macht man schon über 300 Fotos und hat letztendlich das Gefühl, kein passendes dabei zu haben. Währe da nicht das gute alte Photoshop! Ein bisschen kontrast, ein wenig mehr Helligkeit, Farbe weg und voila ein schönes Bild!
New York

WordPress Themes